Deutscher Imkerbund e. V.

Imkerei - nicht nur Männersache

Dr. Pia Aumeier, D.I.B.-Beirätin für Umwelt- und Naturschutz und begeisterte Imkerin in Bochum, bietet regelmäßig Interessierten und Anfängern Kurse an, um die faszinierende Welt der Honigbienen vorzustellen und Einsteiger bei den ersten Schritten in die Bienenhaltung mit Rat und Tat zu begleiten. / Die Verwendung dieses Bildes ist für ...

Wachtberg (ots) - Da seit Jahren die Mitgliederzahlen in den Imkervereinen zurückgehen, ist die Nachwuchswerbung eine der wichtigsten und zentralen Aufgaben des Deutschen Imkerbundes (D.I.B.). Zur Zeit nehmen die Anfragen von Frauen, die sich für die Imkerei interessieren, sowie die weiblichen Teilnehmerinnen in den Anfängerkursen deutlich zu. Deshalb hat der D.I.B. 2008 zum "Jahr der Frau in der Imkerei" ausgerufen und stellt den bundesweiten "Tag der deutschen Imkerei" am 5./6. Juli ebenfalls unter dieses Thema. Der Verband spricht gezielt weiblichen Nachwuchs an, denn lediglich vier Prozent seiner Mitglieder sind bisher Frauen, obwohl diese mit ihrem Einfühlungsvermögen für die Bienenhaltung bestens geeignet sind.

Gründe für das wachsende Interesse von Frauen, die mit der Imkerei beginnen wollen, sind hauptsächlich große Naturverbundenheit, hohes Gesundheitsbewusstsein, der Wille nach Selbstverwirklichung und das Suchen einer sinnvollen und spannenden Freizeitbetätigung. Um Frauen zu motivieren, sich mit der Bienenhaltung zu beschäftigen, hat der Verband bundesweit Imkerinnen als "Botschafterinnen für die Imkerei" berufen. Diese qualifizierten Ansprechpartnerinnen beraten Interessentinnen gerne und stellen erste Kontakte z. B. zu Im-kervereinen her. Sie zeigen, dass es durchaus möglich ist, Bienen neben Beruf, Familie und Haushalt zu betreuen.

Am 5./6. Juli gibt es für Frauen, die gerne mehr über die Bienenhaltung wissen wollen, ein spezielles Faltblatt. Weitere Informationen und Adressen findet man im Internet unter www.deutscherimkerbund.de . Aber auch Angebote wie Probeimkerei und Bienenpatenschaften werden vorgestellt, um Frau und Mann dieser faszinierenden Beschäftigung näher zu bringen.

Die Arbeit der Imkerinnen und Imker ist bedeutend und notwendig. Denn neben der Honig-produktion schaffen Bienen durch die Bestäubung von ca. 80 % der 2.000 bis 3.000 heimischen Nutz- und Wildpflanzen einen volkswirtschaftlichen Nutzen von rund 2 Mrd. Euro - für uns alle! Damit ist die Honigbiene nach Rind und Schwein das drittwichtigste landwirtschaftliche Nutztier.

Kontakt:

Petra Friedrich
Tel. 0228/9329218 o. 0163/2732547
E-Mail: DIB.Presse@t-online.de



Weitere Meldungen: Deutscher Imkerbund e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: