Bundesagentur für Arbeit (BA)

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht Bundesagentur für Arbeit

    Nürnberg (ots) - Mit ihrem heutigen Besuch in der Bundesagentur für Arbeit (BA) setzte Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Zeichen der Anerkennung für die Mitarbeiter der BA. Begleitet wurde sie von Bundesarbeitsminister Olaf Scholz und der parlamentarischen Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium Dagmar Wöhrl. Zunächst ließ sich die Bundeskanzlerin über ein aktuelles Projekt der vertieften Berufsorientierung in Nordrhein-Westfalen informieren. Die BA engagiert sich derzeit verstärkt bei Projekten zur Prävention, um Jugendarbeitslosigkeit zu verhindern. Bei dem anschließenden Gedankenaustausch, an dem neben den Führungskräften der BA auch Mitglieder des Verwaltungsrates teilnahmen, ging es um die weiteren Schritte der Reform der BA und kommende Herausforderungen. Nach Abschluss der Gespräche betonte Angela Merkel: "Ich bin der festen Überzeugung, das durch die Mitarbeiter der BA alles für die arbeitslosen Menschen getan wird." Angesichts der wirtschaftlichen Lage bekomme die Arbeitsvermittlung noch größere Bedeutung. Deshalb seien die Bemühungen für Menschen mit Migrationshintergrund sowie auch für ältere Arbeitnehmer besonders wichtig. Bundesarbeitsminister Olaf Scholz sagte, dass "eine gute Arbeitsvermittlung viele gute Arbeitsvermittler voraussetzt." Für ihn sei deshalb eine personelle Aufstockung wichtige Voraussetzung für den Erfolg. Abschließend unterstrich der Vorstandsvorsitzende der BA, Frank-J. Weise, dass die BA bisher noch keinen so hohen Besuch hatte. "Es ist uns eine Freude und eine Anerkennung für die Leistung der Mitarbeiter."

    Informationen zum Hörfunkservice der Bundesagentur für Arbeit finden Sie im Internet unter www.ba-audio.de.

Pressekontakt:
Bundesagentur für Arbeit
Presseteam
Regensburger Strasse 104
D-90478 Nürnberg
E-Mail: zentrale.presse@arbeitsagentur.de
Tel.: 0911/179-2218
Fax:  0911/179-1487

Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Das könnte Sie auch interessieren: