Caritas international

Ukraine: Caritas verstärkt Hilfe für Flüchtlinge

Freiburg (ots) -

   - Nothilfeprogramme sowohl in der Ukraine als auch in Russland
   - Partner vor Ort bereiten sich auf Winterhilfe vor 

Caritas international intensiviert die Flüchtlingshilfe in der Ukraine und in den russisch-ukrainischen Grenzregionen. Mit Mitteln des Auswärtigen Amts sowie aus Spendengeldern wird das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes in den kommenden fünf Monaten besonders bedürftige intern Vertriebene in der Ukraine mit Lebensmitteln und Notunterkünften versorgen. Flüchtlinge, die den Kampfhandlungen über die Grenze nach Russland entflohen sind, werden mithilfe russischer und internationaler Caritas-Organisationen unterstützt.

"Gemeinsam mit unseren Caritas-Partnern in Russland und in der Ukraine helfen wir den Vertriebenen und Flüchtlingen - unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem Aufenthaltsort", sagt Oliver Müller, Leiter von Caritas international. "Damit wollen wir auch ein Zeichen dafür setzen, dass es nicht um religiöse oder ethnische Zugehörigkeiten geht, sondern dass die Hilfe für Menschen in Not im Zentrum aller Anstrengungen stehen sollte. Und die ist auf beiden Seiten der Grenze groß."

In enger Kooperation mit ihren lokalen Partner, insbesondere mit der Caritas Ukraine, leistet Caritas international Nothilfe in den Verwaltungsbezirken Charkiw, Kiew, Odessa, Lviv, Ivano-Frankivsk, Volyn und - sofern möglich - auch in den Bezirken Donezk und Dnipropetrowsk. Außerdem bereiten die Helferinnen und Helfer vor Ort die Winterhilfe vor, leisten medizinische und psychosoziale Hilfen, organisieren den Schulunterricht für Flüchtlingskinder und beraten die Vertriebenen in rechtlichen Fragen, etwa zur Erlangung staatlicher Sozialleistungen. Der Bedarf ist groß. So ist die überwiegende Zahl der Sammelunterkünfte nicht für den Winter geeignet. Mit Hilfe der lokalen Caritas und der Gemeinden vor Ort soll daher die dezentrale Unterbringung in weiteren Unterkünften öffentlicher und kirchlicher Einrichtungen sowie in Privatunterkünften noch ausgeweitet werden. Insgesamt stehen für die Hilfen in der Ukraine mehr als 500.000 Euro zur Verfügung.

Caritas international unterstützt auch die Flüchtlingshilfe auf russischem Gebiet. In Rostow-am-Don, wo zehntausende Flüchtlinge des ukrainischen Bürgerkriegs Zuflucht gefunden haben, verteilen regionale Caritasorganisationen Nahrungsmittel, Hygienesets und Bettwäsche an Familien mit kleinen Kindern und an andere besonders bedürftige Flüchtlinge. Für Kinder im Vorschulalter wird außerdem altersgerechte Kindernahrung zur Verfügung gestellt. Diese Hilfen in Russland werden durch das internationale Caritasnetzwerk koordiniert und finanziell unterstützt.

Für den bevorstehenden Winter rechnet Caritas international mit einer Verschärfung der Lage und ruft daher zu weiteren Spenden auf. Die Menschen benötigen insbesondere feste Unterkünfte, Decken und Heizgeräte.

Hinweis für Redakteure: Deutschsprachige Mitarbeiter von Caritas international befinden sich derzeit in der Ukraine, um die Hilfsprogramme zu koordinieren. Sie stehen für Interviews zur Verfügung.

Spenden mit Stichwort "Ukraine" werden erbeten auf:

   - Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank 
     für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00 oder online unter:
  www.caritas-international.de 
   - Charity SMS: SMS mit CARITAS an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. 
     üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Caritas international
     4,83 EUR) 
   - Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin, Spendenkonto 502 502 bei der
     Evangelischen Darlehensgenossenschaft, BLZ 2106 0237 oder online
  www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/ 
   - Charity SMS: SMS mit NOT an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. 
     üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Diakonie 
     Katastrophenhilfe 4,83 EUR) 

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 165 nationalen Mitgliedsverbänden.

Pressekontakt:

Deutscher Caritasverband,
Caritas international,
Öffentlichkeitsarbeit,
Karlstr. 40,
79104 Freiburg.
Telefon 0761 / 200-0.
Michael Brücker (verantwortlich, Durchwahl -293),
Achim Reinke (Durchwahl -515)
www.caritas-international.de

Original-Content von: Caritas international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Caritas international

Das könnte Sie auch interessieren: