Caritas international

Afghanistan: Caritas warnt vor Hungersnot im Winter
Leben armer Bevölkerung drastisch verschlechtert

Freiburg (ots) - Vor einer Hungersnot in Afghanistan warnt Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas. Mehrere Jahre Dürre, extrem harte Winter, regionale Konflikte und gestiegene Nahrungsmittelpreise haben das Leben der einfachen Bevölkerung in den vergangenen Monaten und Jahren deutlich verschlechtert. Das gilt insbesondere für Regionen im zentralen Hochland. So leiden die Menschen in der Provinz Daikundi laut Statistiken unter den schlechtesten Bedingungen seit 20 Jahren.

"Wir fürchten, dass mehr Menschen aufgrund schlechter und unzureichender Ernährung im bevorstehenden Winter erkranken oder sterben werden", so Afghanistan-Experte Thorsten Hinz von Caritas international. Caritas international wird mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes im Winter 26.000 Menschen in den Provinzen Daikundi und Wardak mit Lebensmitteln versorgen. Zudem sind bereits in den vergangenen Jahren sieben Gesundheitsstationen im Hochland eingerichtet worden, mit denen die medizinische Versorgung für ca. 100.000 Menschen im Winter sichergestellt wird. Weite Teile des afghanischen Hochlandes sind im Winter von der Außenwelt abgeschnitten.

Caritas international unterstützt Hilfsprojekte in Afghanistan seit den 80er Jahren und ist seit 2002 mit eigenem Büro vor Ort. Im Kabuler Caritas-Büro sind 15 afghanische und ein internationaler Mitarbeiter beschäftigt. Caritas international fördert in Afghanistan zahlreiche Projekte lokaler Partner. Schwerpunkte der Arbeit sind die Nothilfe in Dürregebieten des zentralen Hochlandes, der Bau von Kliniken, Straßen und Trinkwasserleitungen sowie die Behandlung von Kriegstraumatisierten.

Für ihre Hilfsprogramme ruft Caritas international zu Spenden auf. Spenden mit Stichwort "Afghanistan" werden erbeten auf:

Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00 oder online unter: www.caritas-international.de

Diakonie Katastrophenhilfe, Stuttgart, Spendenkonto 502 707 bei der Postbank Stuttgart BLZ 600 100 70 oder online www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 162 nationalen Mitgliedsverbänden.

Pressekontakt:

Herausgeber: Deutscher Caritasverband, Caritas international,
Öffentlichkeitsarbeit, Karlstr. 40, 79104 Freiburg. Telefon
0761/200-0. Gertrud Rogg (verantwortlich, Durchwahl -293), Achim
Reinke (Durchwahl -515). www.caritas-international.de

Original-Content von: Caritas international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Caritas international

Das könnte Sie auch interessieren: