Caritas international

Irak: Caritas besorgt über neue Gewalt gegen Christen
Christliche Familie Opfer eines Anschlags in Mossul - Zwei Tote

Freiburg (ots) - Erneut ist eine christliche Familie Opfer eines gezielten Anschlags im nordirakischen Mossul geworden. Wie der Caritas-Partner CAPNI mitteilt, haben heute Morgen Extremisten ein Haus im Stadtteil Alqahira gestürmt und zwei Schwestern ermordet sowie deren Mutter mit Messerstichen schwer verletzt. Das Haus der christlichen Familie wurde danach gesprengt. Als die Polizei eintraf, explodierte eine zweite Bombe und verletzte drei Polizisten. Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas, äußerte sich angesichts der Morde tief besorgt über die Lage der Christen in Mossul. "Die Bemühungen, ein friedliches Miteinander zwischen Christen und Muslimen in Mossul zu erreichen, haben einen schweren Rückschlag erlitten", sagte Wolfgang Fritz, Irak-Experte von Caritas international.

Im Oktober hatten 5000 Christen, die zuvor massiv bedroht und teilweise Opfer gewalttätiger Übergriffe geworden waren, aus Mossul in das Umland fliehen müssen. Die Geflüchteten waren bei befreundeten Familien im Umland von Mossul sowie in öffentlichen Gebäuden wie Rathäusern, Klöstern, Schulen und Sporthallen untergekommen. Die Morde von heute ereignen sich zu einem Zeitpunkt da die ersten dieser Familien dabei waren, wieder nach Mossul zurückzukehren. Caritas Irak und der Caritas-Partner CAPNI hatten die geflüchteten Christen mit dem Lebensnotwendigsten versorgt. Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas, hatte dafür 30.000 Euro Soforthilfe bereitgestellt.

Im Irak unterhält die Caritas 12 Sozialzentren sowie Ernährungsprojekte für unterernährte Kinder. In Syrien, Jordanien und Libanon unterstützen die lokalen Caritasverbände irakische Flüchtlinge mit Rechtsberatung, medizinischer Hilfe und Lebensmit-teln.

Für ihre Hilfsprogramme ruft Caritas international zu Spenden auf. Spenden mit Stichwort "Irak" werden erbeten auf:

Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00 oder online unter: www.caritas-international.de

Diakonie Katastrophenhilfe, Stuttgart, Spendenkonto 502 707 bei der Postbank Stuttgart BLZ 600 100 70 oder online www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 162 nationalen Mitgliedsverbänden.

Pressekontakt:

Herausgeber: Deutscher Caritasverband, Caritas international,
Öffentlichkeitsarbeit, Karlstr. 40, 79104 Freiburg. Telefon
0761/200-0. Gertrud Rogg (verantwortlich, Durchwahl -293), Achim
Reinke (Durchwahl -515). www.caritas-international.de

Original-Content von: Caritas international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Caritas international

Das könnte Sie auch interessieren: