Presse- und Informationszentrum Marine

Deutsche Marine lädt zu internationaler Konferenz - "Chiefs of European Navies" - Treffen der europäischen Marinechefs

CHENS Logo

Ein Dokument

Rostock (ots) - Am Donnerstag, den 11. Mai und Freitag, den 12. Mai 2017, findet das 28. Treffen der "Chiefs of European Navies" (CHENS) statt. Bei dieser jährlichen Veranstaltung treffen sich die Inspekteure aller 26 europäischen Marinen sowie Vertreter der NATO und der EU.

Als diesjähriger Gastgeber hat der Inspekteur der Deutschen Marine, Vizeadmiral Andreas Krause, alle europäischen Inspekteure nach Hamburg eingeladen, um über ausgewählte Themen zu beraten. Ziel der diesjährigen Veranstaltung ist es, mit den Teilnehmern über die Herausforderungen der kommenden Jahre am europäischen Arbeitsmarkt und den daraus resultierenden Handlungsnotwendigkeiten für die Marinen zu diskutieren.

Neben Vorträgen und Diskussionen werden sich die hochrangigen internationalen Gäste im Rahmen einer Schiffsführung auf der Fregatte "Nordrhein-Westfalen" über die neueste Schiffsklasse der Deutschen Marine informieren. Die erste von insgesamt vier Fregatten wird im Sommer in Dienst gestellt. Die Fregatten der Klasse F125 läuten eine neue Ära ein: Mit ihren innovativen Personal- und Nutzungskonzepten steigern diese Schiffe die Professionalität und Attraktivität der Marine gleichermaßen. Die Schiffe können bis zu zwei Jahre im Einsatzgebiet bleiben. Hohe Automation und robuste Technik machen es möglich. Indes rotieren die insgesamt acht Besatzungen alle vier Monate über die vier Fregatten. Dadurch werden Abwesenheitszeiten reduziert und die Planbarkeit des Dienstes erhöht.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Pressetermin "Deutsche Marine lädt zu internationaler Konferenz" eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin:

Donnerstag, den 11. Mai 2017. Eintreffen bis spätestens 15.45 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich, da es zu Kontrollen des mitgeführten Gepäcks bzw. der Ausrüstung kommen wird.

Ort:

Überseebrücke Hamburg, Hamburger Hafen, 20459 Hamburg

Programm:

bis 15.45 Uhr - Eintreffen der Medienvertreter

16 Uhr - Schiffsrundgang

17.15 Uhr - Ende des Schiffsrundgangs auf dem Flugdeck

17.20 Uhr - Fototermin Eintreffen der CHENS

17.45 Uhr - Fototermin auf der Back/ O-Ton des Inspekteurs der Marine, Vizeadmiral Andreas Krause, ggf. CHENS

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Mittwoch, den 10. Mai 2017, 15 Uhr beim Presse- und Informationszentrum unter der Fax-Nummer +49 (0)381-802-51509 zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Dezernat Pressearbeit
Telefon: +49 (0)381-802-51521/51522
E-Mail: markdopizpressearbeit@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: