Presse- und Informationszentrum Marine

Kommandowechsel im Marinestützpunkt Kiel

Kommandowechsel im Marinestützpunkt Kiel
Fregattenkapitän Koch

Ein Dokument

Kiel (ots) - Am Mittwoch, den 21. September 2016, wird das Kommando über den Marinestützpunkt Kiel wechseln. Der Kommandeur der Einsatzflottille 1, Flottillenadmiral Jan C. Kaack (53), wird die Kommandogewalt von Fregattenkapitän Michael Eichhorn (52) an dessen Nachfolger, Fregattenkapitän Alexander Koch (43) übergeben. Der neue Kommandeur wird somit die Führung von 160 Soldaten und 100 zivilen Beschäftigten übernehmen.

Der Marinestützpunkt Kiel ist nicht nur Hafen für diverse schwimmende Marineeinheiten, wie zum Beispiel für Minenjagdboote und Tender, er stellt auch eine große logistische Drehscheibe dar. Die gesamte administrative und technische Versorgung aller in Schleswig-Holstein stationierter Marineeinheiten - egal, ob landgebunden oder schwimmend - läuft über die Einsatzversorgung, das Herzstück des Marinestützpunktkommandos. So wurden im vergangenen Jahr über 41.000 Materialanforderungen bearbeitet, die in der Umsetzung knapp 4.000 Tonnen Material in über 31.000 Packstücken bedeuteten. Dazu kommen viele weitere Instandsetzungs- sowie Ver- und Entsorgungsleistungen, wie beispielsweise mehr als 500 Schiffsbetankungen mit rund 75.000 m³ Dieselkraftstoff.

Für den verantwortlichen Kommandeur stellen außerdem zahlreiche Übungen, Besuche und die Kieler Woche eine gewaltige Herausforderung dar. "Ohne ein starkes Team wäre dieses nicht zu meistern. Die Soldaten und Zivilisten erfüllen ihre Aufgaben mit großem Engagement, auch wenn ihre Leistungen nicht immer im Fokus liegen, denn ein Dienstleister, und dies ist ein Stützpunkt, fällt immer nur dann auf, wenn etwas Mal nicht funktioniert. Mich haben die Menschen, die im Stützpunkt arbeiten, ungemein begeistert und menschlich bereichert. Daher werde ich vermutlich irgendwann feststellen, dass dies die schönste Verwendung meiner Dienstzeit war", resümiert der scheidende Stützpunktkommandeur.

Der neue Kommandeur, Fregattenkapitän Alexander Koch, hat viele Verwendungen im Bereich der Uboote durchlaufen; unter anderem war er Kommandant und später auch stellvertretender Geschwaderkommandeur. Zuletzt war er zwei Jahre als Dezernatsleiter der technischen- und logistischen Abteilung in der Einsatzflottille 1 in Kiel eingesetzt.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Pressetermin "Kommandowechsel im Marinestützpunkt Kiel" eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin:

Mittwoch, den 21. September 2016. Eintreffen bis spätestens 10.30 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Hauptwache Marinestützpunkt Kiel, Schweriner-Straße 17a, 24106 Kiel

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Dienstag, den 20. September 2016, 14 Uhr beim Presse- und Informationszentrum unter der Fax-Nummer +49 (0)431-384-1412 oder per E-Mail zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Pressestelle Einsatzflottille 1 Kiel
Telefon: +49 (0)431-384-1410/1411
E-Mail: markdopizpressestellekiel@bundeswehr.org
Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: