Presse- und Informationszentrum Marine

Wechsel an der Spitze des 4. Fregattengeschwaders

Wechsel an der Spitze des 4. Fregattengeschwaders
Kapitän zur See Kay-Achim Schönbach

Ein Dokument

Wilhelmshaven (ots) - Am Freitag, den 22. August 2014 um 10 Uhr, wird das Kommando über das 4. Fregattengeschwader von Kapitän zur See Kay-Achim Schönbach (49) an Fregattenkapitän Thorsten Marx (46) übergeben. Die Zeremonie wird von Flottillenadmiral Jürgen zur Mühlen (53), Kommandeur der Einsatzflottille 2, geleitet. Der Kommandowechsel findet an Bord der Fregatte "Lübeck" im Marinearsenal in Wilhelmshaven statt.

"Die Kommandeurszeit war eine fordernde und dynamische Zeit. Sie war eine Zeit des Abschieds von guten Schiffen mit großen Namen, großer Tradition und hervorragender Leistung. Sie war eine Zeit des Aufbruchs zu einer neuen Generation von Schiffen und sie war viel zu kurz. Ich werde Wilhelmshaven, Geschwader und unsere Flottille vermissen, am meisten aber die Frauen und Männer auf den Schiffen", resümiert Kapitän zur See Schönbach über seine Zeit an der Spitze des 4. Fregattengeschwaders.

Kapitän zur See Kay-Achim Schönbach wird nun seine neue Tätigkeit im Bundesministerium der Verteidigung als Referatsleiter im Bereich Militärpolitik und Einsatz aufnehmen.

Sein Nachfolger, Fregattenkapitän Marx, wechselt von der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg an die Spitze des 4. Fregattengeschwaders.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Kommandowechsel des 4. Fregattengeschwaders eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin:

Freitag, den 22. August 2014. Eintreffen bis spätestens 9.40 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Marinearsenal Wilhelmshaven, Gökerstrasse 7 26384 Wilhelmhaven

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Donnerstag, den 21. August 2014, 13.30 Uhr beim Presse- und Informationszentrum unter der Fax-Nummer +49(0)4421-68-68796 zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Pressestelle Einsatzflottille 2 Wilhelmshaven
Telefon: +49 (0) 4421-68-5800/5801
markdopizpressestellewhv@bundeswehr.org
Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: