Presse- und Informationszentrum Marine: "Bremen" verlegt ans Horn von Afrika (BILD)

"Bremen" verlegt ans Horn von Afrika (BILD)

   

Wilhelmshaven (ots) - Die Fregatte "Bremen" verlässt am 7. Mai den Marinestützpunkt Wilhelmshaven in Richtung Horn von Afrika. Unter den Klängen des Marinemusikkorps Nordsee wird das Schiff um 10 Uhr von der Ostmole ablegen.

Unter dem Kommando von Fregattenkapitän Ingolf Schlobinsky (43) wird die rund 220-köpfige Besatzung nach einem 14-tägigen Transit den derzeit im Einsatzgebiet befindlichen Einsatzgruppenversorger "Berlin" ablösen.

Zur Erfüllung ihres Auftrages wird die "Bremen" durch zusätzliches Personal unterstützt. Neben einem Boarding Sicherungsteam (BST) und einem Vessel Protection Detachment (VPD) befinden sich für den Einsatzzeitraum auch eine Bordfacharztgruppe, ein Rechtsberater sowie Feldjäger und ein Sprachmittler an Bord. Weiterhin wird die Fregatte durch zwei Bordhubschrauber vom Typ "Sea Lynx" des Marinefliegergeschwaders 3 aus Nordholz verstärkt.

Hintergrundinformationen

Der Deutsche Bundestag hat am 1. Dezember 2011 beschlossen, sich weiterhin für die Dauer eines Jahres mit einem signifikanten Beitrag an der Bekämpfung der Piraterie vor der somalischen Küste zu beteiligen.

Die EU-geführte Operation "Atalanta" hat zum Ziel, den humanitären Zugang nach Somalia durch Schutz von Schiffen des Welternährungsprogramm (WEP) und der Mission der Afrikanischen Union in Somalia (AMISOM) sicherzustellen und die aktiven Piraten vor der Küste Somalias und seinen Nachbarländern abzuschrecken und die Seeräuberei einzudämmen.

Die Operation soll zum einen die durch Piratenüberfälle gefährdete humanitäre Hilfe für die Not leidende somalische Bevölkerung sicherstellen. Zum anderen trägt die Operation dazu bei, den zivilen Schiffsverkehr auf den dortigen Handelswegen zu sichern, Geiselnahmen und Lösegelderpressungen zu unterbinden und das Völkerrecht durchzusetzen.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Auslaufen der Fregatte "Bremen" eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung des Presseprogramms ist eine frühzeitige Anmeldung von Journalisten notwendig.

Termin:

Montag, den 7. Mai 2012. Eintreffen bis spätestens 8.30 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Hauptwache, Opdenhoffstraße 24, 26384 Wilhelmshaven

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Freitag, den 4. Mai 2012, 12 Uhr beim Presse- und Informationszentrum Marine unter der Fax-Nummer 04421-68-68796 zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine, Außenstelle Wilhelmshaven
Tel.:	+49 (0)4421-68-5801
E-Mail:	pizmarine.astwilhelmshaven@bundeswehr.org