Presse- und Informationszentrum Marine

Deutsche Marine - Bilder der Woche: Fregatte "Karlsruhe" gehört zur "Bremen-Klasse"

Archivfoto: Fregatte "Lübeck" im Sonnenuntergang am Horn von Afrika. Foto: Jens Schnettler, Deutsche Marine

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Wilhelmshaven - Die Fregatten der "Bremen-Klasse", Typ 122, sind leistungsfähige Schiffe der Deutschen Marine. Ihre Hauptaufgaben sind U-Boot-Jagd und Seezielbekämpfung. Sie werden weltweit eingesetzt, momentan unter anderem am Horn von Afrika bei der Mission der Europäischen Union "Atalanta" zur Unterbindung von Akten der Piraterie.

    Ende dieser Woche kehrt die Fregatte "Karlsruhe" vom "Atalanta"-Einsatz zurück. Sie wurde am Horn von Afrika von der Fregatte "Rheinland-Pfalz" abgelöst - ebenfalls ein Schiff der "Bremen-Klasse". Die "Karlsruhe" ist das sechste Schiff der "Bremen-Klasse" und wurde am 19. April 1984 in Dienst gestellt.

    Unter anderem ausgerüstet mit Flugkörpern vom Typ Harpoon können die Fregatten gegnerische Seeziele bekämpfen. Die Reichweite beträgt circa 60 nautische Meilen, das sind rund 110 Kilometer. Außerdem bieten die Fregatten der "Bremen-Klasse" Platz für zwei Bordhubschrauber des Typs Sea Lynx.

    Insgesamt gehören acht Fregatten zur "Bremen-Klasse". Sie sind alle im 4. Fregattengeschwader in Wilhelmshaven beheimatet. Die "Bremen", das Typschiff und somit Namensgeber der Klasse 122, wurde 1982 in Dienst gestellt.

         Technische Daten

    Verdrängung: 3.680 Tonnen
Leistung:               38.000 Kilowatt (51.600 PS)
Geschwindigkeit: 30 Knoten
Besatzung: 219
Bewaffnung: Ein 76-Millimeter-Geschütz, 2x Maschinenkanone,
Seezielflugkörper vom Typ Harpoon, Luftzielflugkörper vom Typ Sea
Sparrow, RAM-Flugabwehrsystem sowie Torpedos

    Autor: Florian Mitschka, Presse- und Informationszentrum Marine Fotos: Presse- und Informationszentrum Marine

    Weitere Informationen rund um die Marineeinsätze und das oben genannte Thema finden Sie in unserem Internetportal www.marine.de.

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Oberleutnant zur See Christopher Jacobs
Telefon: 0 46 31 - 6 66 - 44 12 / 44 00
E-Mail: piz@marine.de
Fotoredaktion Marine:0 46 31 - 6 66 - 44 32

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
6 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: