Presse- und Informationszentrum Marine

Fregatte "Niedersachsen" kehrt an die Jade zurück

Fregatte Niedersachsen

Ein Dokument

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen
        Pressemappe zum Download vor und ist unter
        http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Wilhelmshaven - Darauf freuen sich auch die Angehörigen: Am kommenden Freitag macht die Fregatte "Niedersachsen" wieder in ihrem Heimatstützpunkt Wilhelmshaven fest. Dass es Freitag der 13. ist, stört niemanden. Denn wenn das Schiff voraussichtlich um 10 Uhr die Molenköpfe des Marinehafens passiert, liegen 157 Tage Seefahrt hinter den 210 Soldaten der Besatzung und ihrem Kommandanten Fregattenkapitän André Dirks - und dann zählt nur: Wir sind zurück!

    Die zum 4. Fregattengeschwader gehörende Einheit fuhr fast sechs Monate in der "Standing NATO Maritime Group 2" (SNMG 2). Ein Verband, der vornehmlich im Mittelmeer kreuzt und dort nicht nur an unterschiedlichsten Übungen des Bündnisses teilnimmt, sondern sich in gewissen Abständen auch an der "Operation Active Endeavour" (OEF) im östlichen Mittel-meer beteiligt. Beides sind Aufgaben, die sich weitgehend decken, nämlich die mediterranen Seewege zu überwachen und zu sichern.

    Dem Verband gehören sechs Schiffe aus sechs Nationen (Deutschland, Griechenland, Großbritannien, Italien, Türkei und den USA) an. Derzeit fährt er unter türkischer Führung. Allein mit ihrer Präsenz - und unterschiedlichsten Kontrollmaßnahmen - vermittelt die "Maritime Group" in den Gewässern vor Nordafrika und des Nahen Ostens der Schifffahrt ein großes Maß an Sicherheit. Schließlich kommt dem Mittelmeer im weltweiten Warenverkehr eine Schlüsselrolle zu. Dies gilt besonders für seine neuralgischen Punkte: die Meer-enge von Gibraltar und den Suezkanal.

    Hinweise für die Presse: Medienvertreter sind zum Einlaufen der Fregatte "Niedersachsen" recht herzlich eingeladen.

    Termin: 13. Juni 2008

    Treffpunkt: 9 Uhr Hauptwache Marinestützpunkt, 26384 Wilhelmshaven

    Ansprechpartner vor Ort: Korvettenkapitän Christoph Kohlmorgen Oberbootsmann Katrin Schröter

    Anmeldung: Erforderlich mit beiliegendem Anmeldeformular beim Presse- und Informations-zentrum der Marine, Außenstelle Wilhelmshaven bis zum 12.06.2008, 15 Uhr unter der FAX-Nummer 04421 - 68 5796

    Rückfragen: Korvettenkapitän Christoph Kohlmorgen Tel.: 04421 - 68 5800 Mobil: 0151 - 12640558 E-Mail:  christophkohlmorgen@bundeswehr.org

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Außenstelle Wilhelmshaven
Oberbootsmann Katrin Schröter
Tel.: 04421 - 68 5801
Mobil: 0173 - 8872554
E-Mail: katrinschroeter@bundeswehr.org



Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: