Presse- und Informationszentrum Marine

Marine: Schnellboote zurück in der Heimat S72 PUMA und S75 ZOBEL kehren aus dem UNIFIL-Einsatz zurück

Schnellboot S 72 PUMA im Einsatzgebiet vor der libanesischen Küste

Ein Dokument

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen
        Pressemappe zum Download vor und ist unter
        http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Glücksburg / Warnemünde -Am Sonntag, den 16. März 2008 kehren die Schnellboote S72 PUMA und S75 ZOBEL nach fast fünf Monaten UNIFIL-Einsatz in den Heimathafen Rostock-Warnemünde zurück.

    Auf Bitten des Libanon sichert und überwacht der multinationale UNIFIL-Marineverband die libanesische Küste und verhindert so wirksam Waffenschmuggel über See. Im Rahmen dieses UNIFIL-Einsatzes leistet die Deutsche Marine einen wesentlichen Beitrag zur Stabilisierung des Nahen Ostens. Zusätzlich zur Entsendung von militärischen Einheiten leistet Deutschland neben umfangreicher Ausbildungsunterstützung auch Ausrüstungshilfe für die libanesische Marine.

    Der maritime UNIFIL - Einsatzverband ist seit dem 29.Februar 2008 unter internationaler Führung der EUROMARFOR (European Maritime Force). Die deutsche Marine beteiligt sich auch weiterhin am Einsatzverband mit der Fregatte Hessen, den Minenabwehreinheiten Auerbach/ Oberpfalz und Überherrn sowie dem Tender Werra.

    Hinweise für die Presse: Medienvertreter sind zum Einlaufen der Schnellboote S72 PUMA und S75 ZOBEL eingeladen.

    Termin: 16.03.2008

    Treffpunkt: 09.30 Uhr an der Hauptwache Marinestützpunkt Warnemünde , Hohe Düne

    Ansprechpartner vor Ort: Pressestabsoffizier Fregattenkapitän Greve

    Anmeldung: Erforderlich mit Anmeldeformular beim Presse- und Informationszentrum der Marine bis 14.03.2003, 13:00 Uhr

    Das Anmeldeformular steht neben den Fotos  zum Download bereit. (linke obere Ecke - graues Icon neben den bereitgestellten Fotos)

    unter FAX Nummer 04631 - 6664406

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Pressebootsmann
Ralph Neumann
Telefon: 04631-6664413
ralphneumann@marine.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: