Audi AG

Audi bündelt Kompetenz in neuem Elektronik Center

Rund 48 Millionen Euro investiert der Hersteller in sein neues Kompetenzzentrum am Standort Ingolstadt. Etwa 750 Mitarbeiter aus der Entwicklung Elektrik/Elektronik aber auch aus den Bereichen Einkauf und Qualitätssicherung werden dort bereichsübergreifend unter einem Dach zusammenarbeiten. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle ...

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

    Ingolstadt (ots) -

    * Investitionen von rund 48 Millionen Euro am Standort Ingolstadt     * Siebenstöckiges Gebäude beherbergt 750 Mitarbeiter

    Die AUDI AG trägt der rasant zunehmenden Bedeutung der Elektronik im Fahrzeug Rechnung und errichtet auf dem Gelände der Technischen Entwicklung in Ingolstadt ein hochmodernes Elektronik Center. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 48 Millionen Euro entsteht ein siebenstöckiges Gebäude, in dem die Elektronik-Kompetenz von Audi gebündelt wird. Im Mai 2003 werden dort 750 Mitarbeiter einziehen.

    Im künftigen Elektronik Center werden die Elektronik-Kompetenzen von Audi unter einem Dach gebündelt. Ab Mai 2003 werden die Mitarbeiter in den terrassenförmig angelegten und transparenten Gebäudekomplex einziehen, 400 von der Elektronik-Entwicklung, 300 aus dem Bereich Einkauf sowie 50 Experten aus Qualitätssicherung und Produktionsvorbereitung. Sie werden auf einer Nutzfläche von 21.000 Quadratmetern Platz finden.

    "Das Miteinander soll dort im Vordergrund stehen, die Vernetzung von Menschen und Aufgaben", erläutert Dr. Willibert Schleuter, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik der AUDI AG. Bereichsübergreifend werden die jeweiligen Projektteams arbeiten und über kurze Wege miteinander kommunizieren können. Zudem, so Rolf Drießen, Projektleiter des Elektronik Centers, steht das Thema Flexibilität im Vordergrund. Projektteams können in verschiedenen Bereichen für unterschiedliche Aktivitäten auch räumlich zusammengefasst werden, ohne dass dafür größere Umbauten notwendig wären.

    Ferner wird das Elektronik Center mit modernsten Mess- und Prüfeinrichtungen ausgestattet. So wird dort unter anderem ein Klima-Rollenprüfstand aufgebaut, auf dem Funktionsfähigkeit und Zuverlässigkeit von Elektronik-Komponenten auch unter widrigsten Temperaturverhältnissen und unterschiedlichsten Fahrbahnverhältnissen getestet werden können. Arktische Kälte kann mithilfe dieses kombinierten Prüfstandsystems genauso simuliert werden wie feuchte, tropische Hitze oder extrem heißes Wüstenklima.

    Zudem wird es eigens ein MMI-Labor geben. Dort sollen ausschließlich alle Funktionen, die über das innovative Bedienkonzept von Audi, das Multi Media Interface (MMI), gesteuert werden, unter realen Bedingungen geprüft und weiterentwickelt werden. In einem hochmodernen Soundlabor werden die Akustiker künftig nicht nur daran arbeiten, wie die Hifi-Anlagen in Audi Modellen klingen sollen, sie werden auch ganze Klangkonzepte entwickeln, wie sich ein Audi anhören soll.

    Ein weiteres Ausstattungs-Highlight wird der 50 Meter lange und zehn Meter breite Lichtkanal im Untergeschoss sein. Die Anlage dient zur Entwicklung neuer Lichtsysteme.

    Bereits jetzt nimmt Audi innerhalb der Automobilhersteller eine Spitzenposition im Bereich der Elektronikentwicklung ein. Der Nachfolger des Audi A8, der noch in diesem Jahr vorgestellt wird, setzt in Sachen Chips, Bits und Bytes Maßstäbe. Mit dem neuen Kompetenzzentrum soll diese Spitzenposition gefestigt und weiter ausgebaut werden.

    Audi ist ein weltweit operierender Entwickler und Produzent hochwertiger Automobile. Im Jahr 2001 lieferte das Unternehmen mehr als 726.000 Audi Modelle an Kunden aus. Der Umsatz des Audi Konzerns betrug im vergangenen Jahr rund 22 Mrd. Euro. Im Konzern sind mehr als 50.000 Mitarbeiter beschäftigt.

    Weiteres Bildmaterial sowie eine Langfassung sind außerdem abrufbar über http://www.audi-press.com über den Pfad "Unternehmen" und dann "Themen, Features, Stories"; Akkreditierung - gültig bis 26. Mai - unter Benutzername: aupr0221; Passwort: jk9dio


ots Originaltext: Audi AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kommunikation: Unternehmen und Wirtschaft
Joachim Cordshagen, Telefon: +49 (0)841 89 36340
E-Mail: joachim.cordshagen@audi.de
Jürgen De Graeve, Telefon.: +49 (0)841/89 34084
E-Mail: juergen.degraeve@audi.de

Original-Content von: Audi AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Audi AG

Das könnte Sie auch interessieren: