SAT.1

Michael Meier in "ran" am Sonntag: "Wir werden Deutscher Meister!" / Meier über Toppmöller: "Es kann nicht sein, dass ein von Neid zerfressenen Trainer gewisse Ethiken mit Füßen tritt."

Berlin (ots) - Mit 2:1 über den TSV 1860 München hat Borussia Dortmund den Vierpunkte-Abstand auf Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen gehalten und damit noch theoretisch die Chance auf den Meistertitel - wenn auch nicht aus eigenen Kraft. Borussen Manager Michael Meier zeigte sich bereits vor dem Spiel im Gespräch mit Jörg Wontorra in "ran - SAT.1-BUNDESLIGA" selbstbewusst: "Es gibt keine Gründe, die man akademisch anführen könnte, aber ich glaube allerdings, dass Borussia Dortmund ganz erhebliche Chancen hat, Deutscher Meister zu werden. Wenn wir heute gewinnen, werden wir auch Deutscher Meister." Auf die Frage, ob der Disput mit Bayer-Trainer Klaus Toppmöller schon ein Teil psychologischer Kriegsführung zwischen Dortmund und Leverkusen sei, fand Michael Meier deutliche Worte: "Wir haben uns zur Aussage von Toppmöller zu Wort gemeldet, weil nicht sein kann, dass ein von Neid zerfressener Trainer gewisse Ethiken mit Füßen tritt. Die Leistungen seiner Berufskollegen sollte er zumindest respektieren. Es ist ungehörig und auch sehr dumm. Wenn man die Aussage macht, Matthias Sammer liegt im gemachten Nest, kann das nur Neid sein. Auch wenn er Tabellenführer ist, berechtigt ihn das noch lange nicht, gewisse Berufs-Ethiken nicht zu beachten. Ich denke, das ist ein Fehltritt. Wir haben eigentlich alle in der Bundesliga geglaubt, dass der Fehltritt von Toppmöller damals gegen Bayern eine Eintagsfliege war und nun wiederholt er es. Das zeigt eigentlich, dass Toppmöller doch nicht so souverän im Umgang mit Kollegen ist." Wird Bayer 04 Leverkusen der neue Meister? Stefan Effenberg: "Die Jungs waren oft knapp dran und haben es eigentlich auch verdient, weil sie konstant guten Fußball spielen. Mich würde es auch für Ulf Kirsten freuen, der ja ein gewisses Alter hat und schon jahrelang darauf wartet. Ich kann ja morgen zu Leverkusen wechseln, dann werde ich doch noch Deutscher Meister." Dieter Hoeneß: "Die Tatsache, dass die Bayern weg sind, wird für die Leverkusener ausschlaggebend sein, die Nerven zu behalten." Rudi Assauer: "Ich glaube an Dortmund. Es wäre schön, wenn die Schale ins Ruhrgebiet kommt - auch zu unserem großen Rivalen." ots Originaltext: Sat.1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Christiane Maske Sat.1 Kommunikation/PR Sport Telefon 030-2090 2307 / Fax 030-2090 2310 e-mail christiane.maske@sat1.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: