SAT.1

AKTE 02 - SPEZIAL
Dienstag, 2. April 2002, 22.15 Uhr
Moderation: Ulrich Meyer
Singen, bellen, maunzen: Warum wir Deutschen so verrückt nach Tieren sind

    Berlin (ots) - Aus dem Berliner Zoo moderiert Ulrich Meyer diese
Spezialausgabe des Sat.1-Magazins "AKTE 02" rund um das Thema Tier.
    
    Geheime Mastbatterien aufgespürt: Wie in Deutschland Kaninchen
leiden müssen
    
    Flauschiges Fell, lange Ohren, Knopf-Augen - Kaninchen sind der
Liebling aller Kinder. Aber an das Leid Hunderttausender Tiere denkt
zu Ostern niemand. In Zeiten von BSE und Schweinepest landen immer
mehr Hasen und Kaninchen im Kochtopf. Doch beim Anblick mancher
Zuchtanlagen würde den Gourmets der Appetit vergehen. Eingepfercht in
viel zu enge Käfige, ohne natürliches Licht und ohne Auslauf werden
die Tiere in Rekordzeit auf ihr Schlachtgewicht gemästet. "AKTE 02 -
Spezial" zeigt Filmmaterial von Tierschützern, die in gut bewachten,
abgeschirmten Ställen gedreht und die Besitzer zur Rede gestellt
haben.
    
    Menschenkrankheiten, die für Haustiere lebensgefährlich sind
    
    Eine simple Herpes-Infektion wurde dem kleinen Elefanten Plai Kiri
zum Verhängnis. Die Infektion, die beim Menschen meistens nur lästige
Bläschen hervorruft, war für den Star des Berliner Zoos das
Todesurteil. Innerhalb kürzester Zeit verblutete Plai Kiri innerlich.
Menschenkrankheiten, die das Leben von Haustieren bedrohen. Eine von
ihnen: Katzen-Aids. "AKTE 02" über die Frage, ob solche Infektionen
auch wieder auf den Menschen übertragen werden können.
    
    Der Hundeflüsterer: Wie keifende Bestien zu zahmen Schoßhunden
werden
    
    Sie gelten als bösartig, bissig und brandgefährlich: Kettenhunde.
Oft viel zu kurz angeleint, haben sie kaum Kontakt zu Menschen und
werden fast zwangsläufig aggressiv. "Doch in Wahrheit", so
Hundeflüsterer Heinz Sadel, "sind auch diese Tiere lammfromm." Er
zeigt, wie bei richtiger Behandlung aus zähnefletschenden Bestien
brave, ruhige Tiere werden.
    
    Sie gelten als bösartig, bissig und brandgefährlich: Kettenhunde.
Oft viel zu kurz angeleint, haben sie kaum Kontakt zu Menschen und
werden fast zwangsläufig aggressiv. DochinWahrheit, so Hundeflüsterer
Heinz Sadel, sindauchdieseTierelammfromm. Er zeigt, wie bei richtiger
Behandlung aus zähnefletschenden Bestien brave, ruhige Tiere werden.
      
    Klappern gehört zum Wettkampf: Wer Giftschlangen als Renntiere
trainiert
    
    Klapperschlangen: Sie sind gefährlich, hochgiftig - und
blitzschnell. Gerade darauf kommt es an, wenn in einem Dorf mitten in
Texas der Startschuss fällt. Gesucht wird die schnellste
Klapperschlange der Welt. Ein Wettrennen mit Gruselfaktor - und
deutsche Schlangenliebhaber sind mittendrin.
    
ots Originaltext: Sat.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Eva Bons, Tel.: (0 22 27) 90 50 20
Rolf Grabner
Sat.1 Kommunikation/PR Magazine und Aktuelles
Telefon (0 30) 20 90-23 60 / Fax (0 30) 20 90-23 77
e-mail rolf.grabner@sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: