SAT.1

Am 24. November 2001 ist Star Trek-Tag in Sat.1!

Berlin (ots) - 35 Jahre alt ist es in diesem Jahr geworden, das "Star Trek"-Franchise - und Deutschlands Trekkie-Sender Sat.1 hat für die Fans der Weltraumsaga am kommenden Samstag ein ganz besonderes Programm zusammengestellt. Am Nachmittag sind zunächst drei ausgewählte Episoden von "Star Trek - Das nächste Jahrhundert" zu sehen. 14.00 Uhr, "Datas Tag": Eine Konferenz zwischen der Föderation und den feindlichen Romulanern scheitert, nachdem die Botschafterin T'Pel stirbt. Data wird daraufhin von Captain Picard beauftragt, den Fall aufzuklären... 15.00 Uhr, "Besuch von der alten Enterprise": Als das Team um Captain Picard den Notruf der U.S.S. Jenolan auffängt, die vor 75 Jahren als vermisst gemeldet wurde, entdecken sie Captain Scott von der alten Enterprise. Doch das Wiedersehen währt nur kurz... Schauspieler James Doohan schlüpfte für diese Episode noch einmal in seine legendäre Rolle des "Scotty" aus der Classic-Serie "Raumschiff Enterprise". 16.00 Uhr, "Ritus des Aufsteigens": Worf und sein Sohn Alexander werden überfallen und von dem rätselhaften Gin Tar gerettet, der sie auf die Raumstation "Deep Space Nine" (!) begleitet, wo diejenigen vermutet werden, die den Überfall geplant haben. Doch das erweist sich als falsche Annahme... Nach den drei spannenden Episoden um Captain Picard und seine 'Enterprise'-Crew dominiert das gleiche Team ab 20.15 Uhr auch die Prime Time, denn dann strahlt Sat.1 als Free TV-Premiere den neunten Kinofilm der Star Trek-Reihe aus, "Star Trek - Der Aufstand". Hier stellt sich Captain Picard alias Patrick Stewart ("X-Men") mit Gewalt gegen die oberste Direktive der Föderation, die besagt, sich nie in die Belange fremder Kulturen einzumischen. Doch um die Deportation und Vernichtung eines bedrohten Volkes zu verhindern, muss sich Picard gegen die Föderation wehren und zettelt einen Aufstand an... Auf dem Regiestuhl nahm für dieses aufwändige Kinoabenteuer Jonathan Frakes Platz, der als Commander Riker auch vor der Kamera stand. Außerdem wurde erstmals auf die Modell-Animation der Raumschiff-Sequenzen verzichtet und eine computeranimierte Enterprise auf Kurs gebracht. Ein Ende von Star Trek ist noch lange nicht abzusehen, denn kürzlich erst startete unter dem Titel "Enterprise" ein weiterer Serienableger in den USA. Und der zehnte Kinofilm ist auch längst in Arbeit, also gilt: "to be continued..." ots Originaltext: Sat.1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Manuela Waberski Sat.1 Kommunikation/PR Telefon 030/2090-2373 / Fax 030/2090-2384 e-mail manuela.waberski@sat1.de Bildmaterial über Sat.1 per ISDN: Telefon 030/2090-2395 Bildmaterial über Sat.1 per Post: Telefon 030/2090-2390 Sat.1 im Internet: www.sat1.de und www.presse.sat1.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: