SAT.1

Hochintelligente Spürnase unter Zeitdruck: Tom Beck ist "Einstein" im gleichnamigen SAT.1-Krimi am 24. März 2015, um 20:15 Uhr

"Einfach witzig, dieses Genie!" urteilt die TV Digital ueber den neuen SAT.1-Ermittler Felix Winterberg alias "Einstein" (gespielt von Tom Beck). Die TV 14 lobt "Schwungvoll und launig in Szene gesetzt", und Fernsehkritiker Tilmann P. Gangloff resuemiert bei tittelbach.tv: "'Einstein' ist gleichzeitig Krimi, Komoedie, Melodram - und ...

Unterföhring (ots) - 19. März 2015. "Einfach witzig, dieses Genie!" urteilt die TV Digital über den neuen SAT.1-Ermittler Felix Winterberg alias "Einstein" (gespielt von Tom Beck). Die TV 14 lobt "Schwungvoll und launig in Szene gesetzt", und Fernsehkritiker Tilmann P. Gangloff resümiert bei tittelbach.tv: ",Einstein' ist gleichzeitig Krimi, Komödie, Melodram - und sehenswert." Am 24. März unterstützt Tom Beck in SAT.1 als Nachkomme Albert Einsteins und ebenso genialer Physiker nicht ganz freiwillig die Bochumer Kriminalpolizei bei ihren Ermittlungen und geht damit seiner neuen Kollegin Elena Lange (Annika Ernst) gehörig auf die Nerven. Anders als Elena im Film war Darstellerin Annika Ernst positiv überrascht von ihrem Kollegen Tom Beck: "Er ist ein großartiger Kollege, immer top vorbereitet und gut gelaunt, und er sieht sogar morgens vor der Maske schon blendend aus", lobt sie ihren Spielpartner. Dieser musste sich auf seine Rolle als genialer Physiker auf ganz besondere Weise vorbereiten: "Ich habe natürlich versucht, mich in das Thema 'dunkle Materie' etc. einzuarbeiten, habe allerdings schnell gemerkt, dass ein Crashkurs von ein paar Wochen nicht reicht, um in diesem Stadium der Physik durchblicken zu können", verrät Tom Beck. Als naturwissenschaftlich begabt sieht er sich ohnehin nicht und bekennt, seine Lieblingsfächer in der Schule seien "die Klassiker eines faulen Schülers: Sport, Musik und Englisch" gewesen.

In weiteren Rollen des von der Zeitsprung Pictures GmbH produzierten SAT.1-Krimis "Einstein" (Regie: Thomas Jahn) spielen unter anderem Rolf Kanies, Mark Keller, Laura Berlin und Constantin von Jascheroff.

Zum Inhalt:

Felix Winterberg (Tom Beck) ist ein Genie - und trägt als Ururenkel des berühmten Wissenschaftlers Albert Einstein, von dem er auch seinen Spitznamen "Einstein" hat, eine große Last auf seinen Schultern: Er forscht an mehreren wissenschaftlichen Themen und ist mit 32 Jahren der jüngste Professor, der je an der Universität Bochum theoretische Physik unterrichtet hat. Doch Felix ist auch unheilbar krank: Die Erbkrankheit Chorea Huntington schlummert in ihm, der körperliche und geistige Verfall rückt unaufhaltsam näher - Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Felix seinen 40. Geburtstag nicht erleben. Um seine Forschungen in seiner wenigen verbleibenden Zeit weiter voranzutreiben, arbeitet Felix bis zu 21 Stunden am Tag. Das hält er nur dank diverser illegaler Aufputschmittel durch. Mehrfach wurde Felix schon wegen Missbrauchs und Diebstahls dieser Stoffe verhaftet. So kann ihn nun nur noch ein außergewöhnlicher Deal mit der Polizei vor dem drohenden Gefängnis bewahren: Wenn er der Bochumer Kriminalpolizei bei einem Mordfall im Drogenmilieu als "externer Berater" mit seinen hochintelligenten Schlussfolgerungen unter die Arme greift, bleibt er von der Haftstrafe verschont. Widerwillig lässt Felix sich auf den brisanten Deal mit Dienststellenleiter Tremmel (Rolf Kanies) ein und bekommt zu seinem großen Missfallen die eigenwillige Kriminalkommissarin Elena Lange (Annika Ernst) vor die Nase gesetzt, deren Begeisterung sich ebenfalls in Grenzen hält ...

"Einstein" am 24. März 2015, um 20:15 Uhr in SAT.1

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Kommunikation/PR Katrin Dietz Tel. +49 (89) 9507-1154 Katrin.Dietz@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:

Bettina Nissum Tel. +49 (89) 9507-1172 Bettina.Nissum@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: