SAT.1

Nach dem Erfolgsmovie "Callboys" (21 % MA) ermittelt Ann-Kathrin Kramer weiter: Drehstart des Psycho-Thrillers "Messerscharf" (AT)

    Berlin (ots) - Michelle Eisner (Ann-Kathrin Kramer) arbeitet als
Profiler beim BKA in Frankfurt. Doch seit ihrem letzten Fall steckt
sie in einer schweren psychischen Krise. Sie gibt sich die Schuld am
Tod eines kleinen Jungen, der sterben musste, weil der Täter zu spät
gefasst wurde. Sie hat sich für unbestimmte Zeit beurlauben lassen
...
    
    Unterdessen treibt in Berlin ein brutaler Messer-Mörder sein
Unwesen. Michelle ist zur Beerdigung des Jungen nach Berlin gereist,
verliert aber ihr Rückfahrticket. Ziellos treibt sie durch die Stadt
und lernt die Prostituierte Marlene kennen, bei der sie eine
Schlafmöglichkeit findet. Bei einem Kneipenbesuch kann sie sich nur
mühsam den Annäherungsversuchen von René (Roman Knizka), einem
Kurierfahrer, erwehren. Ihre ganze Aufmerksamkeit gilt einem anderen
Gast: Thomas Hielmann (Peter Lohmeyer), ein Autor, dessen gelassene
Ausstrahlung sie sofort fasziniert. Ohne eine Gegenleistung zu
fordern, lässt er Michelle bei sich wohnen. Er stammt aus einer
vermögenden Familie und entpuppt sich als äußerst großzügiger
Gastgeber, der häufig leichte Mädchen bei sich beherbergt. Trotz
großer Anziehungskraft, behält sie ihr Misstrauen und verrät nicht
ihre wahre Identität. Auch dann nicht, als sie bei einem Abendessen
seinen Bruder Wolfram (Heinrich Schmieder) und dessen Freundin Bianca
(Catrin Striebeck) kennen lernt, die auffallend viele Schnittwunden
hat.
    
    In der Zeitung liest Michelle, dass Marlene als weiteres Opfer des
Messer-Mörders aufgefunden wurde - sie ist geschockt. Alle Frauen
wurden nach einem grausamen Ritual mit dem Messer gefoltert und dann
ins Wasser geworfen. Sie findet bei Hielmann ein Foto, auf dem
Marlene mit einer Frau abgebildet ist, die auch zu den Opfern gehört.
Sie wendet sich an Sokoleiter Strauch (Mathias Herrmann) und bittet
um Akteneinsicht. Michelle findet heraus, dass alle Opfer auf dem
Gelände der ehemaligen Hielmann Chemiefabrik misshandelt wurden. Von
nun an lebt sie in dem Konflikt, einerseits undercover über Thomas
ermitteln zu müssen, andererseits immer mehr in den Bann des
charismatischen Mannes zu geraten. Sie braucht ein möglichst genaues
Täterprofil, damit nicht - wie in ihrem letzten Fall - vorschnell ein
falscher Täter festgenommen wird. Durch ihre besessene Suche nach dem
exakten Profil, gerät sie selbst in die Hände des Serienkillers...
    
    Drehtermin: 8. Mai bis 13. Juni 2001
    Drehort: Berlin
    Produktion: U5 Filmproduktion GmbH
    Produzenten: Norbert Walter, Karl-Eberhard Schäfer
    Format: 1 x 90 Minuten
    Drehbuch: Britta Stöckle nach dem gleichnamigen Roman von Silvia
    Kaffke
    Regie: Angeliki Antoniou
    
    
ots Originaltext: SAT.1
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
Marion Deike / Anette Schmidt
SAT.1 Kommunikation/PR
Tel.: 030 / 2090-2372
Fax: 030 / 2090-2388
E-Mail: Marion.Deike@sat1.de
SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de
und http://www.presse.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: