SAT.1

"Darüber lacht die Welt" mit Hape Kerkeling (acht Folgen ab 23. Oktober 2000, montags um 21.15 Uhr)

    Berlin (ots) - Seine Verkleidungen und Masken sind legendär.
Keiner kann wie er in neue Rollen schlüpfen und glaubwürdig völlig
andere Charaktere darstellen. Wer geglaubt hat, dass er ihn nach der
ersten Staffel von "Darüber lacht die Welt" im Herbst letzten Jahres
künftig garantiert erkennen wird, hat sich getäuscht! Star-Comedian
Hape Kerkeling ist es auch in diesem Jahr gelungen, sich so zu
verwandeln, dass er für die neue Staffel seiner Comedy-Show wieder
jede Menge bekannte und unbekannte Zeitgenossen 'reinlegen konnte.
    
    Was erwartet die Zuschuer in der neuen Staffel von "Darüber lacht
die Welt" ab Oktober?
    
    "Der Anteil der Filme, die ich selbst gedreht habe, ist auf ca. 50
Prozent erhöht worden. Die andere Hälfte ist wieder gespickt mit
urkomischen Filmen aus aller Welt. Für die neue Staffel waren wir zum
Drehen z. B. auf der äußerst seriösen Messe ,Jagd & Hund´ in
Dortmund. Dort habe ich als Dr. Urs Hegli, Starreporter des Schweizer
TV-Magazins ,Gruezi in Wald und Flur´, zwei Kandidaten für ein sehr
spezielles Quiz über Brunftgeräusche der heimischen Fauna gefunden.
Eigentlich sahen die beiden Jäger in ihrem grünen Outfit viel
verkleideter aus als ich..."
    
    Du bist Dir auch nicht zu schade, als echtes Ekel im Fernsehen
aufzutreten.
    
    "Stimmt! In Peter Imhofs Talkshow war ich als Proll Heinz zum
Thema ,Ich bin ein Kotzbrocken´ zu Gast. Natürlich hatte ich auch
meine angebliche Freundin dabei, die ich regelmäßig verkloppe. Und
dass Emanzipation für Heinz ein Fremdwort ist, brauche ich wohl nicht
zu betonen. Peter Imhof war völlig geschockt von meinen ,modernen´
Ansichten zum Thema Partnerschaft, aber er geriet schließlich völlig
aus dem Häuschen, als sein Publikum mir auch noch lautstark Beifall
zollte. Was der arme Peter nicht wusste: alle waren eingeweiht - nur
er nicht..."
    
    Wir erleben Dich auch als durchsetzungsfähige Politesse - im
Hosenanzug. Ist es nicht schwieriger, eine Frau in Hosen als im Rock
zu spielen?
    
    "Meine Kostümbildnerin meinte, dass ich als Frau in Hosen noch
viel weiblicher wirke. Und Perücke und Maske tun ja ein Übriges.
Jedenfalls haben sich die Parksünder - die ich natürlich erst zu
solchen gemacht hatte - kräftig über mich aufgeregt - ohne Verdacht
zu schöpfen."
    
    Ob als Grenz-Polizist, nicaraguensischer Oberst oder als Politesse
- Uniformen scheinen es Dir angetan zu haben.
    
    "Ja, aber nur beruflich! Es ist einfach fantastisch zu beobachten,
wie die Leute zumindest innerlich stramm stehen, wenn ihnen ein
Uniformierter gegenüber steht. Das macht es mir wesentlich leichter,
eine Rolle überzeugend zu spielen."
    
    
    Dein Talent, Dialekte und Sprachen täuschend echt zu imitieren,
erleben wir auch wieder in den neuen Folgen. Als niederländischer
Showmoderator bringst Du einen jungen Mann an seine Grenzen.
    
    "Holländisch kann ich, im Gegensatz zu Arabisch oder Finnisch,
aber tatsächlich sprechen, weil mein Großvater Holländer war. Als
hellblonder Moderator René van Rijhn verfrachte ich mein unwissendes
Opfer in mein ,Marry-Mobil´. Der arme Mann wusste leider nicht, dass
der Titel meiner angeblichen holländischen Show ,Vertrou mij´ nicht
unbedingt mit Vertrauen, sondern vielmehr mit Trauung zu tun hat. Der
hat vielleicht Augen gemacht..."
    
    Neben vielen ganz normalen Menschen sind Dir auch wieder einige
Prominente auf den Leim gegangen.
    
    "Es macht natürlich besonders viel Spaß, TV-Kollegen 'reinzulegen.
So habe ich den ,Ihr seid wohl wahnsinnig´-Moderator Kalle Pohl in
eine haarsträubende Situation gebracht. Dann war ich einen ganzen Tag
lang in verschiedenen Masken als Talkgast in verschiedenen Sendungen
des Berliner Lokal-Senders ,TVBerlin´. Unglaublich war dort mein
Disput mit dem Ex-Innensenator und Moderator Heinrich Lummer. Als
Kleingärtner, der sich über Wildschweine aufregt, war ich voll in
meinem Element. Außer mir kam eigentlich kaum noch einer zu Wort..."
    
    Und was war mit Volksmusik-Trompeter Stefan Mross?
    
    "Als Pizzabäcker hatte ich einen ,Tag mit meinem Star´ gewonnen.
Anfangs war Stefan Mross noch ganz begeistert von seinem
enthusiastischen Fan, aber als ich ihm meine Mutter vorstellte, mich
mit einer dicken Frau um ein Ruderboot stritt und ihm schließlich
meine FKK-Freunde im Englischen Garten vorstellte, wurde ihm das
Ganze dann doch etwas unheimlich... Ich hatte jedenfalls am ,Tag mit
meinem Star´ einen Riesenspaß!"
    
    Und den werden auch die SAT.1-Zuschauer ab dem 23. Oktober 2000
haben. Dann sind diese und viele, viele andere witzige, schräge und
haarsträubende Filme mit Hape Kerkeling in seiner Show "Darüber lacht
die Welt" zu sehen.
    
    
    
ots Originaltext: SAT.1
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Birgit Borchert
SAT.1 PRESSE & PR
Tel.: 030 / 2090-2383 / Fax: 030 / 2090-2382
E-Mail: Birgit.Borchert@sat1.de

SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und
http://www.sat1nachrichten.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: