SAT.1

Ein Kind vom toten Ehemann - erstmals und exklusiv im Fernsehen spricht Ines Siewert über den Kampf um ihr Baby - bei "Kerner" am Donnerstag, 6. Mai 2010, um 22.15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - 5. Mai 2010. Ines und Sandro Siewert hatten nur einen Wunsch: ein gemeinsames Kind. Vor zwei Jahren plante das Ehepaar aus Mecklenburg-Vorpommern eine künstliche Befruchtung und ließ neun Eizellen im Krankenhaus einlagern. Doch Ines Mann verunglückte kurz darauf bei einem Motorradunfall tödlich. Nun streitet die junge Witwe auf dem Rechtsweg um die Eizellen. Am Freitag, 7. Mai, wird das OLG Rostock seine Entscheidung zu dem Fall verkünden - an dem Tag, der auch der sechste Hochzeitstag der Siewerts wäre. Ines Siewert möchte endlich das lang ersehnte Kind von ihrem Mann, damit "auch ein Stück von ihm weiterlebt". Das Krankenhaus verweigert jedoch bisher die Herausgabe der Eizellen, weil die künstliche Befruchtung mit dem Samen eines Toten in Deutschland verboten ist. Am Donnerstag, 6. Mai, spricht die 29-Jährige bei "Kerner" erstmals und exklusiv im Fernsehen über ihren Kampf um ihren Herzenswunsch und gegen deutsche Gesetze.

Weitere Themen der Sendung u.a.:

Kinderleichte Fragen für Erwachsene:

Schulwissen auf dem Prüfstand

Ganz Deutschland jammert über Schulabgänger, die kein Allgemeinwissen haben. Doch so schlimm kann es nun wirklich nicht sein. "Kerner" will es genau wissen. Gibt es noch ganz "normale" Deutsche, die ihr Schulwissen nicht verloren haben? Woche für Woche ist ein anderes Unterrichtsfach dran. Los geht's an diesem Donnerstag mit Mathematik. Ein "Kerner"-Reporter sucht auf der Straße den Besten. Und der darf im Studio gegen einen Experten seines Fachs antreten. Fünf Wochen lang, fünf Unterrichtsfächer. Und am Ende wird abgerechnet: Wie steht es wirklich um das Schulwissen der Deutschen?

Griechenland-Pleite: Ein Fass ohne Boden? Ein Schuldnerberater erklärt die Krise

Darauf einen Ouzo: Griechenland ist pleite und soll mit 110 Milliarden Euro in den nächsten drei Jahren vor dem Staatsbankrott gerettet werden. Deutschlands Anteil: etwa 22 Milliarden Euro. Damit ist die größte Hilfsaktion in der Geschichte des Euro eingeleitet - doch für viele Deutsche ist das nicht nachvollziehbar. Warum sollen wir für das griechische Desaster aufkommen? Können wir uns das leisten? Schuldnerberater Frank Wiedenhaupt und der griechische "SZ"-Autor Alexandros Stefanidis erklären, warum wir Griechenland aus der Schuldenkrise ziehen, und wie die Griechen mit den drastischen Sparmaßnahmen im Land umgehen.

Zu doof für den Ausbildungsplatz? Ungebildet, faul, disziplinlos: Wie schlecht sind unsere Handwerk-Azubis wirklich?

Dachdeckermeister Steffen Bißels (32) braucht dringend einen neuen Lehrling, egal ob Mann oder Frau - Hauptsache gut! Doch auf dem Arbeitsmarkt tummeln sich fast nur Bewerber mit zwei linken Händen und mangelnden Grundkenntnissen. Laut Berufsbildungsbericht 2010 wird jede fünfte Lehre vorzeitig abgebrochen, oft aus demselben Grund: die ungenügende schulische Qualifikation der Bewerber. Unternehmer Bißels hat daher ein Job-Casting initiiert. "Kerner"-Reporter begleiten ihn bei der Lehrlings-Suche mit der Kamera.

Pressekontakt:

Bei Fragen:
ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Sandra Scholz, Sabine Stephan
Sandra.Scholz@ProSiebenSat1.com,
Sabine.Stephan@ProSiebenSat1.com
Telefon +49/89/9507-1121, -2244

Bildredaktion
Christina Graf
Christina.Graf@ProSiebensat1.com
Telefon +49/89/9507-1172

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: