SAT.1

Dienstag, 22. Februar 2000, 22.15 Uhr (Programmwoche 08/00)
Akte 2000/8 - Reporter decken auf
Moderation: Ulrich Meyer

München (ots) - Eine Pille verpfuscht das Leben: Epilepsie durch Ecstasy Dirk B. ist neugierig. Er will ausprobieren, wovon viele schwärmen: der Party-Kick durch Ecstasy. Nur eine kleine Pille - und sein Leben ändert sich grundlegend. Einige Tage später wacht er morgens mit zerbissener Zunge auf, hat sich den Kopf aufgeschlagen. Zunächst weiþ Dirk B. nicht, was mit ihm passierte. Doch schon wenige Tage später ein neuer Krampfanfall in der Wohnung eines Bekannten. Beim dritten Mal ist er bereits in der Klinik. Die Diagnose der Ärzte: Epilepsie. Dr. Hartmut Meierkord von der Berliner Charite ist sich sicher: "In diesem Fall ist die Epilepsie eindeutig auf die Einnahme von Ecstasy zurückzuführen." Bitte beachten Sie dazu auch unsere ots-Meldung am Montag, 21. Februar 2000. Wenn das Handy piept: Mit SMS in die Schuldenfalle Deutschland im SMS-Fieber: Liebesbotschaften, Grüße, Wünsche - alles, was sich mit 160 Zeichen sagen lässt, geht jetzt übers Handy. Das Funktelefon als Briefbox - das ist in, trendy und teuer. Der Gebührendschungel ist kaum zu durchschauen. Absolute Kostenkontrolle, wirbt ein Anbieter mit seiner CallYa-Karte. Irrtum - denn die Kosten der SMS-Nachrichten werden oft erst drei Tage später abgerechnet. 332 Mark minus erwirtschafteten Pia und Anna mit ihrer vorbezahlten 50-Mark-Karte, ein Schock für die Familie. "Akte 2000" macht den Test: Volle Kostenkontrolle - oder doch nicht ganz? Abgefischt: Mit Netzen fängt man Einbrecher Dreimal schon stand Juwelier Sascha B. buchstäblich vor einem Scherbenhaufen. Einbrecher demolierten die Schaufensterscheibe seines Geschäftes, raubten die Auslagen und verschwanden spurlos. Doch damit könnte bald Schluss sein. Diebe, die im Netz zappeln und mit Fußfesseln am Türmen gehindert werden, das ist die Geschäftsidee einer sächsischen Firma. Fangnetze, die aus einer Pistole abgefeuert werden, sollen Langfinger am Tatort buchstäblich fesseln. "Akte 2000" macht den Live-Test im Studio: Können Diebe und Einbrecher auch bei Ihnen zu Hause an die Leine gelegt werden? Außerdem: Hier wird Ihnen geholfen: Sex bei der Telefonauskunft ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Eva Bons Tel.: (02227) 90 50 20 Rocco Thiede SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2385 Fax: 030 / 2090-2337 E-Mail: rocco.thiede@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.sat1nachrichten.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: