Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Programmierer gesucht? CodeDoor bildet Geflüchtete ehrenamtlich aus
Social Startup überzeugt bei bundesweitem Gründerwettbewerb der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Berlin (ots) - Mit ihrer Idee eines Qualifizierungsprogramms, das Geflüchtete pro bono ausbildet und als professionelle Programmierer an Unternehmen vermittelt, setzte sich ein fünfköpfiges Team aus jungen Ehrenamtlichen im bundesweiten Gründerwettbewerb Herausforderung Unternehmertum durch. Der Wettbewerb wird gemeinsam von der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) durchgeführt.

Integration hat viele Facetten, darunter kulturelle, sprachliche und berufliche. Angefangen hatte alles mit gespendeten Laptops und der Idee, Geflüchtete nicht nur kurzfristig zu unterstützen, sondern ihnen die Möglichkeit zu geben, sich langfristig ein berufliches Standbein für ihr Leben in Deutschland aufzubauen. CodeDoor qualifiziert geeignete Kandidaten über einen Zeitraum von sechs bis 18 Monaten auf Basis eines international anerkannten Ausbildungs-Curriculums. Derzeit werden bereits rund 150 Geflüchtete im Programmieren geschult - der Bedarf und die Nachfrage von Unternehmen sind immens. Über 100 Interessierte stehen bereits auf der Warteliste.

Zur Weiterentwicklung und zum Ausbau des Konzepts erhält "CodeDoor" 15.000 Euro sowie individuelles Coaching durch Experten. Das Team um die Initiatoren, allesamt aus Frankfurt und Gießen, hat darüber hinaus die Möglichkeit, sich ein Jahr lang unternehmerisch zu qualifizieren und beraten zu lassen. Auch, um die immer größer werdende Zahl an hilfsbereiten Ehrenamtlichen zu Mentoren und Tutoren auszubilden. Vor der Auszeichnung durch den Gründerwettbewerb der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft wurde CodeDoor bereits durch das Projekt "Ankommer. Perspektive Deutschland" der KfW-Stiftung gefördert. Schirmherr beider Projekte ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Mit Herausforderung Unternehmertum engagieren sich die Heinz Nixdorf Stiftung und die Stiftung der Deutschen Wirtschaft gemeinsam dafür, den Unternehmergeist des Nachwuchses zu fördern. Die Gründerinitiative richtet sich an junge Menschen, die bereits während ihres Studiums unternehmerisches Know-how erwerben wollen und bietet ihnen dadurch die Möglichkeit, eigene Projekt- und Gründungsideen entwickeln zu können.

Weitere Informationen unter www.herausforderung-unternehmertum.de und www.codedoor.org.

Über Herausforderung Unternehmertum:

   - Seit 2005 wurden rund 700 Studierende unternehmerisch 
     qualifiziert.
   - Die Bewerbungsphase startet jeweils im Frühjahr.
   - Die Teilnehmer erhalten bis zu 15.000 EUR finanzielle 
     Unterstützung für die Entwicklung ihrer Gründungsideen.
   - Ein interdisziplinäres Qualifizierungsangebot vermittelt den 
     Teilnehmern wichtige unternehmerische Kompetenzen. 
     Kontinuierliches Coaching durch Experten unterstützt sie über 
     den gesamten Förderzeitraum hinweg.
   - Der Kongress mit jährlich wechselnden Schwerpunktthemen greift 
     aktuelle Tendenzen der Gründerszene auf und bietet eine 
     Plattform zum Netzwerken und Austauschen. 

Pressekontakt:

Betina-Ulrike Thamm, Referentin Kommunikation, Stiftung der Deutschen
Wirtschaft, im Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Straße 29,
10178 Berlin, Tel: 030 278906-32, Email: b.thamm@sdw.org
Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Das könnte Sie auch interessieren: