Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Qualifizierung von Jugendlichen mit herkunftsbedingten Startschwierigkeiten: Systematisches Übergangsmanagement als Schlüssel zum Erfolg

Berlin (ots) - Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) lädt ein zu einem Dialogforum:

Dienstag, 14. Oktober 2014, 16.30 bis 19.00 Uhr, im Himmelsaal des Radisson Blu Hotel Bremen, Böttcherstraße 2, 28195 Bremen.

Die Veranstaltung startet um 16.30 Uhr mit Begrüßung und Impuls durch Ingo Kramer, Vorstandsvorsitzender der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und Arbeitgeberpräsident.

Die Podiumsdiskussion beginnt um 16.50 Uhr mit

Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Bildung und Wissenschaft, 
Bremen 
Prof. Dr. Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Walter Blüchert 
Stiftung 
Dr. Arndt Schnöring, Generalsekretär der Stiftung der Deutschen 
Wirtschaft 
Uwe Oentrich, Leiter Ausbildung, Daimler Werk Bremen 
Pamela Noukpetor, Oberschule Lesum, Zeig, was Du kannst!-Teilnehmerin
Moderation: Günter Hörbst, Journalist und Chefredakteur, DVZ 

Ab 18.00 Uhr laden wir Sie zu einem gemeinsamen Ausklang des Abends mit Imbiss ein.

Auch in diesem Herbst suchen viele Unternehmen händeringend nach Auszubildenden. Zugleich gelingt es Jugendlichen mit herkunftsbedingten Startnachteilen häufig nicht, in der Schulzeit die Grundlagen für eine erfolgreiche Berufsausbildung zu legen. So gehen sie nach dem Schulabschluss leer aus oder brechen ihre Ausbildung aufgrund von Passungsprobleme vorzeitig ab.

Wie es mithilfe eines systematischen Übergangsmanagements gelingen kann, die Potenziale und Begabungen dieser Jugendlichen zu fördern und sie fit für den Arbeitsmarkt zu machen, steht im Mittelpunkt dieser bildungspolitischen Diskussionsrunde.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Anmeldungen bitte an l.altman@sdw.org oder online hier:

http://ots.de/sT9NW

Pressekontakt:

Pressekontakt und Interviewvermittlung
Lena Altman, Kommunikation "Zeig, was Du kannst!"
Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH, Breite Strasse 29,
10178 Berlin, Tel.: 030 278906-15, Fax: 030 278906-55, Mail:
l.altman@sdw.org

Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Das könnte Sie auch interessieren: