eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Verband der Internet-Wirtschaft: In fünf Jahren wird über die Hälfte aller Jobs über das Internet vermittelt

Köln (ots) - In fünf Jahren werden rund die Hälfte aller qualifizierten Stellen in der deutschen Wirtschaft über das Internet besetzt werden, schätzt Harald A. Summa, Geschäftsführer des Verbandes der deutschen Internet-Wirtschaft, eco Electronic Commerce Forum e.V. (Köln). Heute liegt die Online-Quote im deutschen Stellenmarkt nach Verbandsrecherchen bei ca. 5 Prozent. Um die Entwicklung des Internet zur Karriere-Plattform zu fördern, hat der Verband der deutschen Internet-Wirtschaft die Initiative "Arbeitsmarkt Internet" gegründet. Nach aktuellen Untersuchungen des eco-Verbands sind Computerspezialisten, Vertriebs- und Marketingprofis die über das Internet am besten zu vermittelnden Berufsgruppen. Bei einer Umfrage gaben rund 60 Prozent aller IT-Experten an, dass sie sich bei der Online-Suche die besten Chancen für einen neuen Job ausrechnen. Unter den Vertriebs- und Marketingspezialisten waren jeweils knapp 20 Prozent der Befragten dieser Ansicht. Hingegen glauben unter den Verwaltungsfachleuten derzeit nicht einmal 5 Prozent an eine Karriere über das Internet. Auch die Personalleiter selber stehen dem Netz als Sprungbrett für die eigene berufliche Entwicklung offenbar skeptisch gegenüber: Nur 3 Prozent würden sich eigenen Angaben zufolge online auf Stellensuche für sich selbst begeben. "Viele Stellensuchende trauen sich noch nicht, ihren Lebenslauf ins Internet zu stellen, weil sie Angst haben, dass die Anonymität verloren geht", sagt eco-Chef Harald A. Summa. Daher will die neue Initiative "Arbeitsmarkt Internet" unter anderem verbindliche Regelungen für den Datenschutz und die Wahrung der Privatsphäre der Bewerber herausgeben. Zudem sollen Richtlinien für Arbeitgeber erarbeitet werden, die online auf die Suche nach qualifizierten Bewerbern gehen. eco Electronic Commerce Forum e.V. (www.eco.de) ist der Verband der Internet-Wirtschaft in Deutschland. Ziel ist, die kommerzielle Nutzung des Internets voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der globalen Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland insgesamt zu stärken. eco-Forum versteht sich in diesem Sinne als Interessenvertretung der deutschen Internet-Wirtschaft gegenüber der Politik, in Gesetzgebungsverfahren und in internationalen Gremien. Für Internet-Startups bietet eco eine eigens hierfür geschaffene Mitgliedsform und unter www.ecostartup.de Informationen speziell für junge Online-Unternehmen an. ots Originaltext: eco Electronic Commerce Forum e.V. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: Verband der deutschen Internet-Wirtschaft, eco Electronic Commerce Forum e.V., Grasweg 2, 50769 Köln, Tel: 0221/9702407, E-Mail: info@eco.de PR-Agentur: Team Andreas Dripke GmbH, Tel: 0611/973150, Email: team@dripke.de Anmeldung zur Pressekonferenz "Arbeitsmarkt Internet" auf der CeBIT, Donnerstag, 22. März, 16.00 Uhr, TCM, Saal 101: E-Mail team@dripke.de oder Fax 0611/719290 Original-Content von: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: