ARD Das Erste

ARD-DeutschlandTrend August 2016: Sorge vor Terror: Drei Viertel fürchten Anschläge in Deutschland

Köln (ots) - Nach den islamistisch motivierten Anschlägen auf deutschem Boden in Ansbach und Würzburg fürchten 76 Prozent der Deutschen, dass es in nächster Zeit auch Anschläge in Deutschland geben wird (+9 Punkte im Vergleich zur DeutschlandTrend-Umfrage im April 2016). 22 Prozent fürchten dies nicht (-9). Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends im Auftrag der Tagesthemen von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben.

55 Prozent der Befragten sind der Auffassung, dass unser Land alles in allem gut gegen terroristische Angriffe geschützt ist (-3 im Vergleich zu April), 39 Prozent sind gegenteiliger Auffassung. 46 Prozent achten im Alltag verstärkt auf verdächtig aussehende Personen und Gegenstände (+/-0), 53 Prozent tun dies nicht. 41 Prozent der Befragten meiden große Menschenansammlungen wie z.B. in Flughäfen, Bahnhöfe und bei Großveranstaltungen (+3), 58 Prozent tun dies nicht.

Ausgewählte Zahlen werden ab 18 Uhr bei Tageschau.de veröffentlicht und dürfen dann bereits verwendet werden.

Befragungsdaten

- Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren - Fallzahl: 1.003 Befragte - Erhebungszeitraum: 1.8.2016 bis 2.8.2016 - Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI) - Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame - Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Bitte Sperrfrist beachten: 04.08.2016, 23.45 Uhr

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de

Pressekontakt:

Ihre Fragen richten Sie bitte an:
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: