ARD Das Erste

Monatsbilanz März 2002: Das Erste mit 13,9% Marktanteil auf Platz 2

München (ots) - Nach Berechnungen der GfK-Fernsehforschung erreichte Das Erste im März 2002 einen Marktanteil von 13,9% und sicherte sich damit hinter RTL (14,9%) den zweiten Platz in der Zuschauergunst. Auf den dritten Rang kam das ZDF mit einem Marktanteil von 13,6% vor den zusammengefassten Dritten Programmen mit 12,9%. Auf den weiteren Plätzen folgen SAT.1 (10,5%) und ProSieben (7,3%). Der Erfolg des Ersten beruht auf einer Angebotsvielfalt, die Spitzensport und Information ebenso umfasst wie Krimis und Unterhaltungsserien. Mit 9,93 Millionen Zuschauern (Marktanteil 33,6%) war die Übertragung vom DFB-Pokal-Halbfinale Schalke 04 - Bayern München die meistgesehene Sendung des vergangenen Monats im Ersten. Auf Platz 2 steht ebenfalls König Fußball: Das Länderspiel Deutschland - USA erreichte 9,59 Millionen Zuschauer (Marktanteil 31,9%). Spannende TV-Höhepunkte im März waren der SFB-"TATORT: Zahltag" mit 8,57 Millionen Zuschauern, der WDR-"TATORT: Schützlinge" mit 8,20 Millionen Zuschauern und der MDR-"Polizeiruf 110: Henkersmahlzeit", den 7,58 Millionen Zuschauer verfolgten. Neben der "Tagesschau" stehen auch der "Brennpunkt: Tod in Kabul" mit 7,56 Millionen Zuschauern und die Serie "Um Himmels Willen", die durchschnittlich knapp 7 Millionen Zuschauer begeisterte, in der Hitliste. Einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des Ersten leistet die "Tagesschau": Mit durchschnittlich 9,70 Millionen Zuschauern (Marktanteil 32,3%) im Ersten, in den Dritten Programmen, in 3sat oder in Phoenix ist sie auch im März 2002 die meistgesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. ots Originaltext: Das Erste Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Burchard Röver, Presse und Information Das Erste, Tel.: 089/5900-3867 Fax: 089/5501259 E-Mail: burchard.roever@DasErste.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: