ARD Das Erste

12,98 Millionen Zuschauer sahen Triumph der deutschen Handballer Die sieben meistgesehenen Sendungen im Januar 2016 liefen im Ersten

München (ots) - Der Sieg der deutschen Handball-Nationalmannschaft über Spanien im Finale der Handball-Europameisterschaft fiel überraschend deutlich aus. Spitzenwerte erzielte auch die Live-Übertragung im Ersten: Durchschnittlich 12,98 Millionen Zuschauer verfolgten die Begegnung in Krakau; der Marktanteil lag bei 42,0 %. Groß war auch das Interesse des jungen Publikums: 40,3 % der 14- bis 49-jährigen Zuschauer fieberten im Ersten mit.

Das EM-Finale lag damit im Januar ganz vorne in der Zuschauergunst. Auch die Sonntagskrimis im Ersten waren im vergangenen Monat eine Klasse für sich: Der SWR-"Tatort: Rebecca" erreichte am 10. Januar 11,0 Millionen Zuschauer (Marktanteil 28,8 %), den SR-"Tatort: Totenstille" verfolgten am 24. Januar 9,75 Millionen Zuschauer (Marktanteil 25,8 %). Den WDR-"Tatort: Hundstage" schalteten am gestrigen Abend 9,34 Millionen Zuschauer (Marktanteil 24,0 %) ein. Eine hervorragende Resonanz mit 8,88 Millionen Zuschauern (Marktanteil 23,4 %) hatte auch der BR-"Polizeiruf 110: Vergib uns unsere Schuld" am 17. Januar. Der "Tatort"-Doppelpack "Der große Schmerz" und "Fegefeuer" vom NDR am 1. und am 3. Januar sahen 8,28 und 7,78 Millionen Zuschauer.

Einen wesentlichen Anteil am Erfolg des Ersten hatte einmal mehr die Information: Mit durchschnittlich 10,65 Millionen Zuschauern (Marktanteil 32,9 %) im Ersten, in den Dritten Programmen, in 3sat und in Phoenix war die Hauptausgabe der "Tagesschau" um 20:00 Uhr auch im Januar 2016 die meistgesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. Die "heute"-Sendung im ZDF und in 3sat erreichte durchschnittlich 4,69 Millionen Zuschauer (Marktanteil 17,3 %), "RTL aktuell" kam auf 3,83 Millionen Zuschauer (Marktanteil 14,8 %).

Das Erste erzielte im Januar 2016 einen Gesamtmarktanteil von 12,2 %, die Dritten Programme der ARD erreichten zusammengenommen 12,5 %. Auf das ZDF entfiel ein Marktanteil von 13,2 %, RTL kam auf 11,7 % und Sat.1 auf 7,0 %.

Pressekontakt:

Burchard Röver, Presse und Information Das Erste,
Tel. 089/5900-23867, E-Mail: burchard.roever@DasErste.de

www.DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: