ARD Das Erste

Das Erste
Geänderte Themen beim "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 15. November 2015, um 18:30 Uhr im Ersten

München (ots) - Geplante Themen:

Anschläge in Paris I: Was bedeutet das für die Sicherheitslage in 
Deutschland?
Während Frankreich sich noch im Schockzustand befindet und die Welt 
die Opfer betrauert, beginnt sich hier die Frage zu stellen: Wie 
gefährdet sind wir in Deutschland? Welche Maßnahmen müssen wir 
ergreifen, damit solche Anschläge verhindert werden können? Das 
betrifft, die Außen- und Verteidigungspolitik, aber auch die 
Innenpolitik. Die Debatte wird so scharf geführt werden wie nie 
zuvor, denn Frankreich ist ein unmittelbarer Nachbar. Befeuert wird 
die Diskussion zusätzlich von den Flüchtlingen, die derzeit nach 
Deutschland strömen. Vielfach kommen sie ins Land, werden häufig 
nicht registriert, weil sie untertauchen oder die Behörden 
überfordert sind. Selbst das Innenministerium kennt keine genauen 
Zahlen. Der Ruf nach Ordnung und Grenzkontrollen war schon vorher 
laut, nun wird er noch lauter werden. Wir wollen in einer offenen und
freien Gesellschaft leben, doch wie offen kann diese sein? Dieser 
Frage wird Oliver Köhr nachgehen. 

Anschläge in Paris II: Folgen für die Flüchtlingspolitik
Es sollen Attentäter des IS gewesen sein, die in Paris kaltblütig 
gemordet haben. Die Terrororganisation hat sich dazu bekannt und die 
Anschläge tragen ihre Handschrift. Die Täter sind also aller 
Wahrscheinlichkeit nach extremistische Muslime. Und so wendet sich 
der Blick unweigerlich auf die Muslime in der Gesellschaft, obwohl 
die allermeisten die blutigen Taten genauso verabscheuen wie Christen
oder Atheisten. Auch die Debatte um die Begrenzung der Zuwanderung 
wird damit angefacht werden. Marie-Kristin Boese hat sich in einer 
Berliner Moschee und in einem Flüchtlingsheim umgesehen und Stimmen 
gesammelt von denen, die mehr als andere von den Folgen der Anschläge
betroffen sein werden.
Dazu ein Schaltgespräch mit Horst Seehofer, CSU, Ministerpräsident 
Bayern 

Ein Schaltgespräch zu Tina Hassel nach Antalya zum G20-Gipfel

Moderation: Rainald Becker

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation, Tel.: 030/2288 1100, 
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: