ARD Das Erste

Das Erste: "Heiter bis tödlich - Hubert und Staller"

München (ots) - ab 25. Februar 2015 startet die vierte Staffel, immer mittwochs um 18.50 Uhr im Ersten

Ab 25. Februar gehört der Mittwoch-Vorabend ab 18.50 Uhr im Ersten der Erfolgsserie "Heiter bis tödlich - Hubert und Staller": Mit acht brandneuen Folgen startet das schräge Ermittlerduo aus Wolfratshausen in die vierte Staffel. Von Ende April bis Mitte Oktober werden dann auf dem gleichen Sendeplatz die dritte und zweite Staffel erneut im Programm zu sehen sein, bevor es Ende Oktober mit acht weiteren neuen Folgen bis zum Jahresende weitergeht.

Die acht ersten neuen Folgen der vierten Staffel versprechen wieder jede Menge skurrile Fälle und kriminalistische Höchstleistungen vor prächtiger Alpenkulisse: Auf einem Waldparkplatz entdecken Hubert und Staller (Christian Tramitz als Franz Hubert und Helmfried von Lüttichau als Johannes Staller) einen Kühlwagen der Großmetzgerei Semmling. Merkwürdig, dass der Wagen dort schon seit einiger Zeit zu stehen scheint. Und tatsächlich offenbart sich den Polizisten im Kühlraum ein grausiges Bild: Zwischen den Fleischwaren sitzt der erfrorene Fahrer. Sofort ist klar: Es war Mord! Das Thermostat wurde verstellt und der Türgriff manipuliert. Neben dem Toten entdecken Hubert und Staller den Buchstaben "M" gut sichtbar in das Eis geritzt. Bereits im ersten Fall der neuen Staffel werden Hubert und Staller mächtig gefordert, wenn es darum geht den mysteriösen Mörder zu finden, der sich hinter der Spur im Eis versteckt.

Aber nicht nur "M" raubt den Polizisten den Schlaf. Das unschlagbare Ermittlerduo um Polizeirat und Revierleiter Reimund Girwidz (Michael Brandner) - wie immer tatkräftig unterstützt von der aufgeweckten Kollegin Sonja Wirth (Annett Fleischer) und dem gutmütigen Kollegen Martin Riedl (Paul Sedlmeir) - muss ordentlich auf Zack sein: So verunglücken in der zweiten Folge auf dubiose Weise zwei Kollegen, von denen nur einer mit einigen Schrammen überlebt. Aber dann kommt ein langgesuchter Schwerverbrecher ins Spiel, und auch mit dem verletzten Bad Tölzer Polizeikollegen scheint etwas nicht zu stimmen.

Selbst ein regional so berühmt-berüchtigtes Team wie Hubert und Staller gerät beinahe an ihre Grenzen, wenn es darum geht, einen verzwickten Mord im Möbelhaus (Folge 3), einen dubiosen Zusammenstoß mit einer Leiche in einer Waschstraße (Folge 4) und ein grausames Verbrechen in einem Kleingartenidyll (Folge 5) aufzuklären. Aber damit nicht genug, denn wie man so schön sagt: Manchmal kommt es auf den kleinen Unterschied an. Die beiden Polizisten und Pathologin Dr. Anja Licht (Karin Thaler) machen in der sechsten Folge eine verblüffende Entdeckung in einem Schaumbad: Die Leiche einer hübschen Frau entpuppt sich als Mann. Der Ladyboy hatte so manchen Wolfratshausener um den Schlaf gebracht und wurde nun kaltblütig ermordet - etwa aus Eifersucht?

Was wäre das Voralpenland ohne seine Kühe? Dass sie aber als Staffage vor der Alpenkulisse nicht nur schön anzusehen sind, sondern auch gefährlich sein können, zeigt ein weiterer Fall in der siebten Folge, in dem ein Tierarzt offenbar von Hufen zertrampelt aufgefunden wird.

Und am End' wird Staller auch noch abgehängt! Bei einer Verfolgungsjagd gerät er außer Puste und muss sich eingestehen, dass er dringend an seiner Fitness arbeiten sollte. Sein privates Vorhaben führt ihn in den ortsansässigen Sportclub und damit zum nächsten Mord! Mit Freund Hubert an seiner Seite lösen sie auch den achten Fall in dieser vierten Staffel - sportlich -, obwohl die beiden eigentlich viel lieber gemütlich auf einen "Ratsch" bei der feschen Cafébesitzerin Sabrina Rattlinger (Carin C. Tietze) sitzen bleiben würden!

"Heiter bis tödlich - Hubert und Staller" ist eine Produktion der Tele München Gruppe und der Entertainment Factory GmbH im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks, des Bayerischen Rundfunks und der ARD-Werbung für Das Erste. Die Produzenten sind Herbert G. Kloiber und Oliver Mielke. Headautoren sind Philip Kaetner und Oliver Mielke. Executive Producerin ist Jana Brandt (MDR). Die Redaktion haben Franka Bauer (MDR) und Elmar Jaeger (BR).

Pressekontakt:

Presse und Information Das Erste
Dr. Lars Jacob
Tel.: 089/5900 42898, Fax: 089/550 1259
E-Mail: lars.jacob@daserste.de
ana radica ! Presse
Ulrike Körner
Tel.: 089/23 66 120, Fax 089/23 66 12 20
E-Mail: ulrikekoerner@ana-radica-presse.com
Fotos über www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: