ARD Das Erste

Das Erste
Aktualisierte Pressemeldung zu GÜNTHER JAUCH am 11. Januar 2015 um 21.45 Uhr im Ersten

München (ots) - Das Thema:

Der Terror-Schock - Wie reagieren wir auf die neuen Anschläge?

Brutal und gnadenlos: 17 Menschen wurden beim Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" und bei den nachfolgenden Geiselnahmen durch islamistische Attentäter ermordet. Drei Terroristen sind tot - doch Frankreich und andere westliche Länder fürchten, dass es weitere Anschläge durch Islamisten geben könne.

Welche politischen Konsequenzen folgen aus den Anschlägen von Paris? Wie groß ist die Gefahr von Terroranschlägen in Deutschland? Welche Auswirkungen haben die Attentate auf das Zusammenleben von Muslimen und Nicht-Muslimen?

Darüber diskutiert Günther Jauch mit 
Thomas de Maizière (CDU, Bundesminister des Innern)
Mathias Döpfner (Publizist und Vorstandsvorsitzender der Axel 
Springer SE)
Souad Mekhennet (Investigativreporterin und Terrorismusexpertin)
Ulrich Wickert (Journalist und Autor) 

GÜNTHER JAUCH ist eine Produktion von I & U TV im Auftrag der ARD unter redaktioneller Federführung des NDR für Das Erste.

GÜNTHER JAUCH im Internet unter www.daserste.de/guentherjauch

Pressekontakt:

Burchard Röver, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900-23867, E-Mail: burchard.roever@DasErste.de

I&U TV Produktion GmbH & Co. KG, Simone Bartsch
Tel: 030/4119880-153, E-Mail: bartsch@iutv.de

Pressefotos von Günther Jauch finden Sie unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: