ARD Das Erste

ARD DeutschlandTrend - Ukraine-Krise: Mehrheit unterstützt Sanktionen, ist aber gegen stärkeres Engagement der NATO

Köln (ots) - 61 Prozent der Deutschen finden es gut, dass Deutschland den Ton gegenüber Russland verschärft. 54 Prozent finden auch Sanktionen gegenüber Russland grundsätzlich richtig. Allerdings glauben 66 Prozent nicht, dass die Sanktionen des Westens an der Politik Russlands etwas ändern werden. Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben.

Jeder zweite Deutsche zeigt Verständnis für das Bedrohungsgefühl Russlands: 51 Prozent der Befragten können nachvollziehen, dass sich Russland vom Westen bedroht sieht. Dementsprechend begrüßen nur 40 Prozent eine größere Verantwortung der NATO im Ukraine-Konflikt. Eine NATO-Mitgliedschaft der Ukraine befürworten gerade mal 26 Prozent der Deutschen.

Die Stimmung der Deutschen gegenüber Russland hat sich etwas verbessert, verharrt aber auf niedrigem Niveau. 20 Prozent halten Russland für einen vertrauenswürdigen Partner (+2 Punkte im Vergleich zu Anfang November). 76 Prozent sind hingegen der Auffassung, dass man Russland nicht vertrauen kann.

Befragungsdaten

- Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren - Fallzahl: 1.002 Befragte - Erhebungszeitraum: 1.12.2014 bis 2.12.2014 Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews (CATI) - Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame - Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de

Pressekontakt:

Ihre Fragen richten Sie bitte an:
Annette Metzinger
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de



Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: