ARD Das Erste

Das Erste
Nach Militäraktionen in Afghanistan: Schnelle und umfassende Information im Ersten

München (ots) - Aus aktuellem Anlass änderte Das Erste am gestrigen Sonntag, dem 7. Oktober, ab 19.10 Uhr komplett sein Programm und berichtete ausschließlich über die Militäraktionen in Afghanistan: Zunächst wurden die Zuschauer mit einer Extraausgabe der "Tagesschau" (4,24 Mio./20,1% MA) über die aktuellen Ereignisse informiert. Im Anschluss setzte der "Weltspiegel" (4,34 Mio./15,8% MA) die Berichterstattung fort und beleuchtete im Gespräch mit den ARD-Experten Gerd Ruge und Winfried Scharlau die Hintergründe der Kriegshandlungen. In einer verlängerten Hauptausgabe der "Tageschau" (11,98 Mio./36,1% MA) und einem "Brennpunkt - Raketenangriff auf Kabul" (7,26 Mio./20,8% MA) im Anschluss schilderten die ARD-Korrespondenten erste Reaktionen aus den Hauptstädten und gaben Einschätzungen der Lage. Auch "Sabine Christiansen" (4,53 Mio./15,6% MA) diskutierte mit ihren Gästen die Frage: Wie verändert der Terrorismus unsere Welt? Sonderausgaben der "Tagesthemen" informierten die Zuschauer bis tief in die Nacht über das Geschehen. ots Originaltext: ARD / Das Erste Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Burchard Röver, Presse und Information Das Erste, Tel: 089/5900 3867, Fax: 089/550 1259, E-Mail: b.roever@das-erste.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: