ARD Das Erste

"ttt - titel thesen temperamente" (hr) am Sonntag, 30. März 2014, um 23.05 Uhr

München (ots) - "Wir haben die Atombombe erfunden, und keiner merkt es" "ttt" über die Macht der künstlichen Intelligenz

Sie nennen es das Internet der Dinge. Es wird den Menschen schon bald überall begleiten, auch wenn man es gar nicht merkt. Und es wird minuziös persönliche Daten absaugen. Das Heizungssystem zum Beispiel: misst die Luftfeuchtigkeit. Kein Problem eigentlich. Aber die Heizung im Schlafzimmer liefert auch Daten darüber, wie oft man Geschlechtsverkehr hat. Oder die schmalen Armbänder, die gerade angesagt sind, vor allem bei Führungskräften: Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, Anshu Jain, trägt so einen Fitness-Tracker, die Schauspielerin Gwyneth Paltrow und auch EU-Kommissarin Neelie Kroes. Sie messen alle Körperdaten, senden sie auf eine App und melden zurück, was man zur Selbstoptimierung am besten tun sollte: mehr laufen, weniger essen zum Beispiel. Die Daten bleiben für immer erhalten, und die Krankenkassen werden in zehn Jahren ihre Schlüsse daraus ziehen, im Zweifel ihre Prämien erhöhen. Auch moderne Autos, die Fahrstil und Müdigkeit des Fahrers überwachen, werden nicht ohne Einfluss auf die Versicherungsprämie bleiben - und auch nicht auf das Persönlichkeitsprofil des Fahrers. Billiarden Daten werden gesammelt, die Speicherkapazitäten sind so unbegrenzt wie das Universum. Doch viele scheint es wenig zu kümmern: "Ich bin die Stecknadel im Heuhaufen" und "Ich habe nichts zu verbergen" denken die meisten und bemerken nicht die Wucht, mit der die Welt sich verändert. "Es sind nicht die Daten, sondern die Schlüsse, die daraus gezogen werden", sagt Yvonne Hofstetter, Geschäftsführerin der Softwarefirma Teramark Technologies. Ihre Mathematiker und Teilchenphysiker entwickeln künstliche Intelligenz, Algorithmen, das heißt Handlungsanweisungen für Computer in Banken, Militärtechnik, Überwachungsflugzeugen. "Wir haben die Atombombe erfunden, und keiner merkt es", sagt sie. So wie Frank Schirrmacher, FAZ-Feuilletonchef und ausgewiesener Big-Data-Kenner: "Es ist die größte technologische Revolution, die die Menschheit erlebt hat", sagt er und befürchtet, dass schon bald unser Internet-Ich mächtiger sein wird, als wir selber. "ttt - titel, thesen, temperamente" hat Yvonne Hofstetter und Frank Schirrmacher getroffen, um mit ihnen über die Macht der künstlichen Intelligenz zu sprechen.

Außerdem bei "ttt":

   - Ai Weiwei ohne Pass in Peking, Xi Jinping bei Angela Merkel: Der
     chinesische Staatschef besucht Deutschland, während der 
     berühmteste Künstler Chinas zur Eröffnung seiner Ausstellung 
     "Evidence" nicht nach Berlin kommen darf 

"ttt" hat Ai Weiwei in Peking getroffen, um mit ihm über seine Kunst und Xi Jinpings Slogan vom "Chinesischen Traum" zu sprechen.

   - In Algier wird die drittgrößte Moschee der Welt gebaut - von 
     einem deutschen Architekten: Stararchitekt Jürgen Engel und das 
     sakrale Mammutprojekt in einem muslimischen Land 

"ttt" hat den Bau der Moschee in Algier und Jürgen Engel bei seiner Arbeit besucht.

   - "Schnee von gestern": Wie die israelische Filmemacherin Yael 
     Reuveny in Berlin die Geschichte ihrer Familie findet 

"ttt" hat Yael Reuveny in ihrer Wahlheimat Berlin getroffen und mit ihr über die Anziehungskraft der Stadt für junge Israelis gesprochen.

   - Die Sängerin Iyeoka: Eine Stimme erobert Europa 

"ttt" hört und trifft die amerikanisch-nigerianische Sängerin in Istanbul, dem Startpunkt ihrer Europatournee.

Moderation: Max Moor

Redaktion: Edith Lange und Nora Binder

Pressekontakt:

Agnes Toellner
Presse und Information Das Erste
Tel: 089/5900 3876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: