ARD Das Erste

Das Erste
ANNE WILL am 5. März 2014: Putins Kampf um die Krim - Wie hilflos ist der Westen?

München (ots) - "Putins Kampf um die Krim - Wie hilflos ist der Westen?" lautet das Thema bei ANNE WILL am Mittwoch, 5. März 2014, um 23.40 Uhr im Ersten.

Während Russland seine militärische Präsenz auf der Krim verstärkt, betont Kiew weiterhin seinen Anspruch auf die Schwarzmeer-Halbinsel. Die EU-Außenminister verurteilen Putins Vorgehen, werfen ihm die "Verletzung der ukrainischen Souveränität" vor und drohen mit Konsequenzen, falls Moskau die Lage nicht entschärft. Auf einem für Donnerstag anberaumten Sondergipfel wollen die EU-Staats- und Regierungschefs gemeinsam beraten, ob und wie der Konflikt deeskaliert werden kann. Doch wie handlungsstark ist der Westen? Kann er verhindern, dass die Krise auf der Krim zu einem Flächenbrand wird, der die Ukraine womöglich auf eine Zerreißprobe stellt? Und wie berechenbar ist Putin?

Hierzu werden am 5. März bei Anne Will zu Gast sein:
John Kornblum (früherer US-Botschafter in Deutschland)
Elmar Brok (CDU, Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige 
Angelegenheiten des Europäischen Parlaments)
Fritz Pleitgen (langjähriger ARD-Auslandskorrespondent)
Alexander Rahr (Russland-Experte)
Anna Rose (russische Journalistin) 

ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel. 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Presseanfragen an Anne Will:
Nina Tesenfitz, TESENFITZ & WILDHAGE Kommunikation
Tel.: 0170/5763663, E-Mail: nt@tesenfitz-wildhage.de

Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer donnerstags) unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: