ARD Das Erste

ARD-DeutschlandTrend Dezember: Große Mehrheit der Deutschen fühlt sich trotz Terrorwarnungen sicher - Ein Drittel achtet verstärkt auf verdächtige Personen und Gegenstände

Köln (ots) - Sperrfrist für alle Ergebnisse:

   -       für elektronische Medien heute, 22:45 Uhr
   -       für Printmedien: Freitagsausgaben 

Verwendung nur mit Quellenangabe "ARD-DeutschlandTrend"

Trotz der Terrorwarnungen der letzten Wochen fühlt sich die große Mehrheit der Bürger in Deutschland sicher. Im aktuellen ARD-DeutschlandTrend geben 88 Prozent der Deutschen an, dass sie sich alles in allem in Deutschland eher sicher fühlen. Dies sind fünf Punkte mehr im Vergleich zum Vormonat. Elf Prozent fühlen sich in Deutschland eher unsicher (-6).

Für diese Umfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap von Montag bis Dienstag dieser Woche 1.004 Wahlberechtigte bundesweit telefonisch befragt.

72 Prozent der Deutschen finden, "alles in allem ist unser Land gut geschützt gegen terroristische Angriffe". An völlige Sicherheit glauben die Deutschen jedoch nicht: 71 Prozent rechnen damit, "dass es auch in Deutschland Anschläge geben wird." Eine Mehrheit der Deutschen von 55 Prozent ist der Ansicht, "es müsste mehr getan werden, um weitere Sicherheitslücken zu entdecken".

Immerhin 36 Prozent sagen, "ich achte in meinem Alltag verstärkt auf verdächtig aussehende Personen und Gegenstände". Ein Viertel der Deutschen (27 Prozent) meidet "große Menschenansammlungen, wie z.B. auf Weihnachtsmärkten oder in Bahnhöfen".

Befragungsdaten

   -       Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in 
           Deutschland ab 18 Jahren
   -       Fallzahl: 1.004 Befragte
   -       Erhebungszeitraum: 29.11.2010 bis 30.11.2010
   -       Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews 
           (CATI)
   -       Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe
   -       Fehlertoleranz:       1,4* bis 3,1** Prozentpunkte 

* bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Pressekontakt:

WDR-Pressestelle, Annette Metzinger, Telefon 0221 220 2770
WDR-Chefredaktion, Ingmar Cario, Telefon 0221 220 1800

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: