ARD Das Erste

HR verfilmt "Das blaue Licht" mit Veronica Ferres, Christoph Letkowski und Christian Tramitz für die ARD-Märchenreihe

München (ots) - Heute starten die Dreharbeiten für die Neuverfilmung des Märchenklassikers "Das blaue Licht". Bis zum 6. Juli 2010 lässt der Hessische Rundfunk (HR) das Märchen der Brüder Grimm für Das Erste neu in Szene setzen.

Vom König um seinen verdienten Sold gebracht, zieht Jakob (Christoph Letkowski) hungrig und verfroren heimwärts durch den Wald. Angelockt von köstlichem Suppenduft, klopft er an die Türe eines Waldhäuschens. Dass sich hinter der zauberhaften Bewohnerin (Veronica Ferres), die ihm öffnet, in Wirklichkeit eine gemeine Hexe verbirgt, entdeckt Jakob erst, als er schon fast ihrer Hexerei erlegen ist. Unter einer Bedingung lässt sie ihn gehen: Er soll ihr blaues Licht aus dem Brunnen holen. Doch als sich Jakob mit dem Lämpchen in der Tiefe des ausgetrockneten Brunnens wiederfindet, weiß er keinen Ausweg mehr. Verzweifelt zündet er sich an dem lustig flackernden Licht erstmal seine Pfeife an. Wie aus dem Nichts taucht plötzlich der Lampenmann (Christian Tramitz) vor seiner Nase auf und bietet Jakob seine Dienste an. Auf einem geheimen Weg hilft er ihm aus der Patsche. Nun kommt Jakob auf eine Idee: Ob sein magischer Diener wohl auch dafür sorgen kann, dass dem hinterhältigen König (Reiner Schöne) Gerechtigkeit widerfährt? Der ist gerade damit beschäftigt, seine schöne Tochter (Marleen Lohse) mit dem Herrscher des Nachbarreiches zu vermählen. Die junge Dame ist aber mit der Wahl ihres Vaters gar nicht einverstanden ...

"Das blaue Licht" wird gedreht an märchenhaften Schauplätzen in der Fasanerie Fulda und im Hessenpark (Taunus). Die Kinderfilm GmbH (Produzentin: Ingelore König) produziert die Neuverfilmung im Auftrag des Hessischen Rundfunks (Redaktion: Patricia Vasapollo) für Das Erste. Regie führt Carsten Fiebeler. Das Drehbuch schrieben Anja Kömmerling und Thomas Brinx.

Die überaus erfolgreiche ARD-Märchenreihe geht in ihr drittes Jahr: Für "Sechs auf einen Streich" steht wieder die erste Riege der deutschen Film- und Fernsehschauspieler vor der Kamera. Rund drei Millionen Zuschauer ließen sich an den Weihnachtstagen 2009 im Ersten von den sechs Märchenfilmen verzaubern; das bedeutete einen durchschnittlichen Marktanteil von 18,2%. Seit 2008 sind bereits 14 der über Generationen weitergereichten Geschichten von der ARD neu verfilmt worden. Sechs weitere kommen jetzt hinzu. Neben den Geschichten der Brüder Grimm gehören erstmals auch zwei Märchen von Hans Christian Andersen zu der Reihe. Die Federführung für die ARD-Märchenreihe liegt wieder beim rbb (Executive Producer: Sabine Preuschhof).

Am 1. und 2. Weihnachtstag 2010 zeigt Das Erste die Neuverfilmungen von "Der Meisterdieb" (NDR), "Die Prinzessin auf der Erbse" (rbb), "Des Kaisers neue Kleider" (WDR) und "Das blaue Licht" (hr). Zwei weitere Filme sind für die Ausstrahlung Weihnachten 2011 geplant.

Pressekontakt:

Christian Bender, HR Pressestelle
Tel. 069/155-2290, E-Mail: cbender@hr-online.de

Beate Czikowsky/Meike Janssen, planpunkt PR
Tel. 0221/912557-10, E-Mail: post@planpunkt.de

Bei Fragen zur ARD-Märchenreihe:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: