ARD Das Erste

Ergebnis der NRW-Landtagswahl spiegelt sich auch im Deutschland-Trend des ARD-Morgenmagazins wider:

Köln (ots) - Schwarz-Gelb müsste gemeinsam vier Punkte an den linken Flügel abgeben, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre.

32% der von Infratest dimap befragten Bundesbürger antworteten, sie würden die CDU/CSU wählen. 28% würden sich für die SPD entscheiden, 17% für die Grünen, 11% für die Linke, 7% für die FDP und 5% für die sonstigen Parteien. Im Vergleich zum Deutschland-Trend vom 29. April 2010 gewinnt die SPD somit zwei Prozentpunke, die Grünen und die Linke gewinnen jeweils einen Prozentpunkt. Die Union würde drei Prozentpunkte und die FDP einen Prozentpunkt verlieren. Für die Union ist der Wähleranteil von 32% der niedrigste Wert seit März 2009. Auch für die FDP sind die 7% der niedrigste Wert seit Oktober 2007. Für die Grünen sind die 17% der höchste jemals gemessene Wert.

Bürger sind skeptisch, ob Deutschland Fußballweltmeister wird

71% der Befragten glauben, dass Deutschland nur vielleicht die WM gewinnt, und wenn nur mit viel Glück. 14% geben dem deutschen Team keine Chance und nur 10% sind sich sicher, dass die Deutsche Mannschaft den Pokal mit nach Hause bringt.

Neuer, Butt oder Wiese - Wer soll Torwart der WM werden?

38% der Fußballfans wünschen sich, dass Manuel Neuer bei der WM für das deutsche Team im Tor steht. 34% sehen an diesem Platz Jörg Butt und 28% Tim Wiese.

Der Deutschland-Trend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Befragt wurden am 10. und 11. Mai 1000 Bundesbürger. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten.

Die vollständige Untersuchung kann unter Tel. 02150 - 20 65 62 oder 0172- 24 39 200 (Agentur Ulrike Boldt) angefordert werden. Die Ergebnisse werden im ARD-Morgenmagazin am Freitag, 14. Mai 2010, veröffentlicht.

www.ard-foto.de

Weitere Informationen unter www.ard-morgenmagazin.de

Redaktion: Martin Hövel und Hanno Frings

Pressekontakt:

Kontakt: WDR Pressestelle, Annette Metzinger, Tel. 0221-220 2770
Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: