ARD Das Erste

Mit ARD Digital immer am Ball
ARD präsentiert interaktive Neuheiten zur "Euro 2000"

Zur Fußball-Europameisterschaft 2000 können Zuschauer bei ARD Digital erstmals parallel zum laufenden Spiel Zusatzinformationen abfragen. Per Tastendruck erhalten sie auf Wunsch die wichtigsten Informationen zu allen Spielen des Tages: Resultate, Torschützen, Mannschaftsaufstellungen, Auswechslungen und vieles mehr. Das Ballgeschehen immer im Auge, bringen sich "aktive" Fußballfans damit jederzeit auf den neuesten Spielstand. Nach der interaktiven "Tatort"-Premiere und dem digitalen Punktesammeln bei "Verstehen Sie Spaß" lassen sich damit zum ersten Mal in Deutschland auch bei Sportübertragungen die faszinierenden Möglichkeiten des interaktiven Fernsehens testen. Im ARD-Online-Kanal dreht sich bereits ab 31. Mai 2000 alles um das runde Leder. Der aktuelle Zusatzdienst im digitalen Programmbouquet der ARD startet mit einem Special rund um die EM 2000. Spielpläne, Spielorte, Qualifikationsergebnisse und die Geschichte der Fußball-Europameisterschaften sind rund um die Uhr per Fernbedienung abrufbar. Mit dem Auftaktspiel erhalten die Zuschauer ständig aktuelle Nachrichten, Berichte, Kommentare und Expertentipps von Günter Netzer. Die Highlights mit den schönsten Bildern aus allen Spielen der EM zeigt der multimediale ARD-Online-Kanal als "Dia-Show". Mit dem interaktiven Gewinnspiel bei ARD Digital wird jedes Fußballspiel erst richtig spannend. Die Zuschauer können bei den Begegnungen mitspielen und ihre Wetten zum jeweiligen Spielverlauf und natürlich den Europameister 2000 abschließen. Insgesamt bis zu fünfmal besteht bei jedem Spiel die Chance, Tipps per Fernbedienung abzugeben: vor der Partie, in der Halbzeit, vor einer möglichen Verlängerung und einem Elfmeterschießen und nach Abschluss einer Begegnung. Für die richtigen Antworten gibt es Punkte, die als persönlicher Kontostand gespeichert werden. Dem Champion des Gewinnspiels winkt ein attraktives "Heimkino System"; der Gewinner wird persönlich per Bildschirmeinblendung informiert. Voraussetzung für den Empfang des unverschlüsselten Angebots ist ein entsprechender Universaldecoder (F.U.N.), der mit dem Betriebssystem Open-TV ausgestattet ist. Verschiedene Hersteller wie Galaxis und Panasonic sind mit derartigen digitalen Endgeräten bereits im Handel. ots Originaltext: ARD Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: ARD Play-Out-Center Potsdam, Brigitte Busch, Tel. 0331/731-4757, Fax 0331/731-4743, E-Mail: b.busch@ard-digital.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: