ARD Das Erste

"Beckmann" am Montag, 11. Mai 2009, um 22.45 Uhr

    München (ots) - Gäste: Mathias Richling (Kabarettist) Ulla Schmidt (Bundesgesundheitsministerin, SPD) Friedrich Nowottny (Fernsehjournalist und ehem. WDR-Intendant) Beat Richner (Schweizer Mediziner und Musikkabarettist, der in Kambodscha fünf Kinderkliniken gründete und in einem der ärmsten Länder der Welt unzählige Leben rettet)

    Mathias Richling und Ulla Schmidt Er gilt als Deutschlands bester und bissigster Kabarettist, kein anderer parodiert die Polit-Elite so begnadet wie Mathias Richling. Sie ist seit 2001 Bundesgesundheitsministerin - und eine von Richlings absoluten Paraderollen. Was kaum einer weiß: Ulla Schmidt und der Kabarett-Star kommen privat sehr gut miteinander aus. Jetzt sind beide zum ersten Mal gemeinsam in einer Talksendung zu Gast und verraten bei "Beckmann", was ihre Freundschaft auszeichnet.

    Friedrich Nowottny Ob als "Mr. Bonn" oder langjähriger WDR-Intendant - Friedrich Nowottny hat Fernsehgeschichte geschrieben. Zwischen 1973 und 1985 präsentiert er den "Bericht aus Bonn" und liefert der TV-Nation das Weltgeschehen ins Wohnzimmer. Selbst die kompliziertesten Zusammenhänge bringt er dabei leicht verständlich auf den Punkt. Bis heute zählt er mit seinem Charme, Witz und seiner Schlagfertigkeit zu einem der beliebtesten Fernsehjournalisten, immer noch gilt er als kritischer Beobachter der Berliner Republik. Fünf Tage vor seinem 80. Geburtstag kommentiert Friedrich Nowottny bei "Beckmann" die aktuelle politische Lage und sagt, was in den kommenden Wahlkampfmonaten auf uns zukommt.

    Beat Richner Er leistet Unglaubliches: 1974 arbeitet der junge Assistenzarzt Beat Richner das erste Mal in einem kambodschanischen Krankenhaus, als er vor dem Terrorregime der Roten Khmer fliehen muss. Erst 1991, nach dem Ende eines verheerenden Bürgerkriegs, kehrt der Schweizer zurück. Richner, der inzwischen in seiner Heimat Karriere als Arzt und auch als Musikkabarettist gemacht hat, beschließt zu helfen: Im völlig zerstörten Land gründet er die erste von fünf Kinderkliniken, behandelt bis heute Hunderttausende Patienten kostenlos und rettet mit seiner Arbeit unzähligen Kindern das Leben. Bei "Beckmann" berichtet Beat Richner über sein Engagement für die Menschen in Kambodscha und über die Situation in einem der ärmsten Länder der Welt.

Pressekontakt:
Redaktion: Tim Gruhl
Kontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR Presse und Information, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: