ARD Das Erste

Das Erste
Dreiteilige ARD-Sendereihe "Wo warst Du, als...?" ab 8. Februar 2009, sonntags um 23.30 Uhr im Ersten

    München (ots) - Egal ob Fall der Berliner Mauer, die Tsunami-Katastrophe, die Fußball-WM, der 11. September 2001 oder die Mondlandung - man muss nicht unbedingt dabei gewesen sein, um mit Ereignissen dieser Größenordnung seine ganz eigene, persönliche Geschichte zu verbinden. Es gibt Situationen im Leben, die man nie vergisst. Fragt man tausend Menschen: "Wo warst Du, als... der 11. September 2001 in die Geschichte einging?", dann werden tausend Menschen tausend verschiedene Geschichten erinnern. Sie werden vielleicht sogar ein Bedürfnis haben, ihre Geschichte zu erzählen, weil vielleicht gerade dieser Tag ein ganz besonderer in ihrem Leben war. Hier setzt "Wo warst Du, als... ?" an. Für die dreiteilige ARD-Sendereihe (WDR/MDR) hat Christian Dassel Menschen gefunden, die einen Einblick in ihre ganz persönliche Erlebniswelt gewähren.

    Als der 11. September 2001 in die Geschichte einging, war Susan Borchert zu Hause und ihr Mann in Lebensgefahr. Damals arbeitete Klaus Borchert im 103. Stockwerk des World Trade Center. Rainer Gross sitzt vor einem Fernseher in Köln. Er ist überzeugt davon, dass dieses Drama keine Konsequenzen für ihn hat. An der Börse hat er sehr viel Geld gemacht. Genau ein Jahr später sitzt Rainer Gross vor einem vergitterten Fenster in Untersuchungshaft. 9/11 war der Anfang vom Ende seiner bürgerlichen Existenz. Lars Fiechtner ist im Auto unterwegs nach Berlin. Im Radio hört er von der Katastrophe und denkt an seine Schwester Ingeborg, die bei einer Hamburger Speditionsgesellschaft im 32. Stockwerk des World Trade Centers arbeitet.

    In den fast 20 Jahren nach dem Mauerfall wurde vieles berichtet und doch ist längst nicht alles gesagt. "Wo warst Du, als...die Berliner Mauer fiel?" wagt den Versuch, den Fokus auf die Randerscheinungen zu richten, die sich abseits der offiziellen Nachrichtenlage an jenem 9. November ereigneten. Es geht um individuelle Momentaufnahmen. Drei Betroffene erzählen uns ihre Geschichte: Harald Jäger, Mike Fröhnel und Maren Hoffmann. Menschen wie Du und ich und Prominente wie Axel Schulz und Björn Engholm ergänzen.

    Mehr als 200.000 Menschen sterben am 26. Dezember 2004, als eine riesige Tsunami-Welle mit unglaublicher Gewalt die Küste Südostasiens erfasst. Wenn Helga Bertele heute mit ihrer Tochter Nathalie zusammen ist, dann fühlt sie nicht nur die bedingungslose Liebe einer glücklichen Mutter, sondern auch abgrundtiefe Trauer. Melanie Mertes ist damals auf Hochzeitsreise in Kao Lak. Sie verbringt den Morgen des 26. Dezember am Strand, als sie bemerkt, wie das Meer sich zurückzieht. Volker Schapeit erfährt es aus dem Fernsehen und ist schockiert. Seine Mutter Heidi und sein Stiefvater verbringen die Weihnachtsfeiertage in Kao Lak.

    Die Sendetermine:

    Wo warst Du, als...der 11. September 2001 in die Geschichte einging? 8. Februar 2009, 23.30 Uhr im Ersten

    Wo warst Du, als...die Berliner Mauer fiel? 15. Februar 2009, 23.30 Uhr im Ersten

    Wo warst Du, als...der Tsunami kam? 22. Februar 2009, 23.30 Uhr im Ersten

    Redaktion: Christiane Hinz/WDR, Katja Wildermuth/MDR

Pressekontakt:
Annette Metzinger, WDR-Pressestelle, Tel: 0221/220 2770

Fotos über www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: