ARD Das Erste

"Beckmann" - am Montag, 1. September 2008, um 22.45 Uhr

    München (ots) - Die Gäste der ersten Sendung nach der Sommerpause: Gesine Schwan (SPD-Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten) Gerd Ruge (Reporter-Legende, Russland-Kenner, feierte im August seinen 80. Geburtstag)

    Gesine Schwan Sie will Deutschlands erste Bundespräsidentin werden. Bereits vor vier Jahren kandidierte Gesine Schwan gegen Horst Köhler - und sammelte dabei überraschend viele Sympathiepunkte quer durch alle Parteien. Jetzt will es die streitbare Politikwissenschaftlerin noch einmal wissen und stellt sich im Mai 2009 erneut zur Wahl. Bei "Beckmann" spricht Gesine Schwan über Höhen und Tiefen in ihrem Leben und sagt, was sie als Bundespräsidentin verändern möchte.

    Gerd Ruge Wie kein anderer hat er das Bild des TV-Reporters geprägt. Seit mehr als sechs Jahrzehnten bringt Gerd Ruge den Zuschauern die Welt ins Wohnzimmer und hat mit seinen Berichten Fernsehgeschichte geschrieben. In der heißen Phase des Kalten Krieges berichtete er in den 50er und 60er Jahren sowohl aus Moskau wie später dann aus Washington - bis heute zählt der Achtzigjährige zu den intimsten Kennern der russischen und amerikanischen Politik. Bei "Beckmann" spricht Gerd Ruge über die aktuelle Entwicklung der Kaukasus-Krise und die Veränderungen im Verhältnis der beiden Supermächte.

Pressekontakt:
Redaktion: Tim Gruhl
Kontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR-Pressestelle, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: