ARD Das Erste

Das Erste
Absolute Mehrheit in Gefahr: ARD-Sommerinterview mit Erwin Huber
Ulrich Deppendorf und Joachim Wagner befragen den CSU-Vorsitzenden am kommenden Sonntag im "Bericht aus Berlin"

München (ots) - Seit knapp einem Jahr ist Erwin Huber CSU-Vorsitzender. Gemeinsam mit dem heutigen Ministerpräsidenten Beckstein hat er den in Bayern umstrittenen, aber erfolgreichen Edmund Stoiber aus allen Ämtern gedrängt. Das Duo Huber/Beckstein hatte einen schlechten Start. Erst musste das zu strenge Rauchverbot in Gaststätten nachgebessert werden, dann geriet Huber in den Strudel der Bankenkrise. Bei den Kommunalwahlen erzielte die CSU das schlechteste Ergebnis seit 40 Jahren. Auf der Berliner Bühne hat die Partei an Einfluss verloren. Die CSU muss für die Landtagswahl um ihre absolute Mehrheit bangen, deshalb will sie sich mit möglichst volksnahen Themen profilieren. Sie hat ein Steuerkonzept mit vielen Erleichterungen für die Bürger verfasst und fordert vehement die Wiedereinführung der Pendlerpauschale. Gerade letztere ist für Huber und die CSU so wichtig, dass er sich dafür sogar mit der Schwesterpartei CDU und ihrer Vorsitzenden, Bundeskanzlerin Angela Merkel, anlegt. Wie will er die Kanzlerin von seinen Forderungen überzeugen? Wie weit würde er im Streit mit der CDU gehen? Mit welchen Themen will er für die CSU Wähler gewinnen? Mit wem würde seine Partei im Ernstfall koalieren? Die Antworten gibt das ARD-Sommerinterview am Sonntag, dem 3. August 2008, um 18.30 Uhr im Ersten. Weitere Sendetermine der ARD-Sommerinterviews im "Bericht aus Berlin" sonntags, 18.30 Uhr im Ersten: 10.8.2008: Oskar Lafontaine (DIE LINKE) 24.8.2008: Guido Westerwelle (FDP) 31.8.2008: Claudia Roth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) 7.9.2008: Kurt Beck (SPD) Pressekontakt: ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation, Maik Wittenbecher, Tel.: 030 / 22 88-11 00 E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de, www.ard-hauptstadtstudio.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: