ARD Das Erste

Das Erste: Sondersendung im Ersten: Bericht vom Parteitag der FDP aus dem ARD-Hauptstadtstudio am Sonntag, 1. Juni 2008, um 23.45 Uhr

    München (ots) - Im Anschluss an den FDP-Parteitag sendet Das Erste am kommenden Sonntag, 1. Juni 2008, eine 15-minütige Sondersendung zu den Ergebnissen des zweitägigen Treffens in München.

    Die FDP als Steuersenkungspartei: Nach dem Willen der Liberalen soll das Steuersystem einfacher und gerechter werden. Auch bei den Energiepreisen sollen die Verbraucher entlastet werden, z. B. durch Senkung der Mehrwertsteuer. In den eigenen Reihen kritisieren Umwelt- und Finanzpolitiker diesen Vorschlag.

    FDP - eine Partei ohne soziales Profil: Für einige Landesverbände kommt die Sozial- und Bildungspolitik der FDP zu kurz. Nach ihrer Vorstellung wäre ein Jahr vor der Bundestagswahl der richtige Zeitpunkt, mit Bildung, sozialer Gerechtigkeit und Chancengleichheit das soziale Profil der Partei zu schärfen. Warum fällt der Partei dies so schwer?

    Hat die FDP eine Machtperspektive? 2009 wollen die Liberalen mitregieren. Am liebsten möchte sich die FDP alle Optionen offen halten. Nach der Entscheidung der SPD, eine eigene Kandidatin für die Bundespräsidentenwahl ins Rennen zu schicken, droht der FDP ein Lagerwahlkampf. Welche Alternativen bleiben der Partei?

    Als Interviewgast begrüßt Moderator Joachim Wagner, stellvertretender  Chefredakteur im ARD-Hauptstadtstudio, den FDP-Parteichef Guido Westerwelle.

Pressekontakt:
ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation Eva Woyte,
Tel.: 030 / 22 88-11 00, Fax: 030 / 22 88-11 09
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de
Chef vom Dienst: Wolfgang Wanner, ARD-Hauptstadtstudio,
Tel.: 030 / 22 88-23 50 oder -23 01, Fax: 030 / 22 88-23 09
E-Mail: wolfgang.wanner@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: