ARD Das Erste

Deutschland-Trend im ARD-Morgenmagazin Wahl des Bundespräsidenten: Bürger bevorzugen Horst Köhler

    Köln (ots) -

    Sperrfrist: 16.05.2008 00:00     Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der     Sperrfrist zur Veröffentlichung frei gegeben ist.

    Im Auftrag des ARD-Morgenmagazins fragte Infratest dimap die Bürger, ob ihnen Horst Köhler oder Gesine Schwan als nächster Bundespräsident lieber wäre. 66% würden sich für den jetzigen Amtsinhaber Horst Köhler entscheiden, 18% für die Präsidentin der Universität Frankfurt-Oder Gesine Schwan.

    Bundespräsident sollte nach Meinung der Bundesbürger direkt vom Volk gewählt werden Weiter wollte das ARD-Morgenmagazin wissen, ob der Bundespräsident künftig direkt vom Volk gewählt werden sollte oder wie bisher von der Bundesversammlung. 58% fänden es richtig, den Präsidenten direkt vom Volk zu wählen, 38% halten die Wahl durch die Bundesversammlung für sinnvoll.

    Deutschland-Trend: Gemeinsamer Anteil der Volksparteien so niedrig wie noch nie Auf die Frage, wem die Bürgerinnen und Bürger ihre Stimme geben würden, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, antworteten 36% der Befragten, sie würden die CDU/CSU wählen. 25% würden sich für die SPD entscheiden, 12% für die Linke, 12% für die Grünen, 11% für die FDP und 4% für sonstige Parteien. Im Vergleich zur Deutschlandtrend-Umfrage vom 1. Mai 2008 verliert die Union einen Prozentpunkt, die SPD verliert zwei Prozentpunkte. Die FDP gewinnt einen Prozentpunkt, die Grünen gewinnen zwei Prozentpunkte. Aufgrund der Verluste der Union und SPD ist der gemeinsame Anteil der beiden Volksparteien mit 61% so niedrig wie noch nie im Deutschland-Trend. Der Anteil der SPD ist momentan so niedrig wie seit fast vier Jahren nicht mehr. Zuletzt war die SPD im August 2004 mit 23% vergleichbar schwach.

    Befragt wurden am 13. und 14. Mai 1000 Bundesbürger. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten. Die vollständige Untersuchung kann unter Tel. 02150 - 20 65 62 oder 0172- 24 39 200 (Agentur Ulrike Boldt) angefordert werden. Die Ergebnisse werden im ARD-Morgenmagazin am Freitag, 16. Mai 2008, veröffentlicht.

    Verwendung nur mit Quellenangabe "Infratest-Dimap-Umfrage im ARD-Morgenmagazin"

    www.ard-foto.de

    Weitere Informationen unter www.ard-morgenmagazin.de

    Redaktion: Martin Hövel und Hanno Frings

Pressekontakt:
Kontakt: WDR Pressestelle, Annette Metzinger, Tel. 0221-220 2770
Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: