ARD Das Erste

Das Erste
ANNE WILL am 14. Oktober 2007: Klassenkampf im Klassenzimmer - alles andere als nobel

    München (ots) - Das Thema der Sendung ANNE WILL am Sonntag, 14. Oktober 2007, heißt "Klassenkampf im Klassenzimmer - alles andere als nobel".

    Deutschland kann in diesem Jahr zwei Nobelpreisträger vorweisen; es ist weltweit als wichtiger Bildungs- und Forschungsstandort bekannt und etabliert. Als Erfolgsfaktoren galten - über viele Jahrzehnte - ein breit gefächertes Bildungsangebot und Aufstiegschancen für alle. Doch mit den Pisa-Studien, die deutschen Schulen mangelnde Durchlässigkeit und schlechte Lernerfolge bescheinigen, wächst die Sorge um die Konkurrenzfähigkeit im internationalen Vergleich - und um Chancengleichheit in der deutschen Bildungslandschaft. Die Schere wird größer zwischen jenen, die sich Privatschulen, Nachhilfe und Auslandsaufenthalte leisten können, und jenen, die - ohne den richtigen familiären Hintergrund, ohne Förderung, ohne Eigeninitiative - am deutschen Schulsystem scheitern.

    Wird der Staat seinem Bildungsauftrag noch gerecht, oder wird der Klassenkampf im Klassenzimmer ausgetragen? Sind private Initiativen das Bildungsmodell der Zukunft? Hat gute Chancen  nur noch der, der es sich leisten kann? Und welchen Preis zahlt Deutschland für die Fehlentwicklungen im Bildungssystem? Diese und weitere Fragen diskutiert Anne Will am Sonntag mit ihren Gästen.

    In der Sendung am 14. Oktober 2007 werden u. a. zu Gast sein: Enja Riegel, Schulreformerin und Autorin, Gerhart Ertl, Nobelpreisträger für Chemie 2007, Peter Grünberg, Nobelpreisträger für Physik 2007, Karl Lauterbach, Bundestagsabgeordneter und Wissenschaftler (SPD), Christian Wulff, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen (CDU), Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes und Otto Stender, Begründer des Vereins "Mentor - Die Leselernhelfer".

    ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen Sonntags, 21.45 Uhr im Ersten

    Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen Sendung (immer montags) unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste, Tel.
089/5900-2887,
E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Steffi Würzig, Pressesprecherin, Will Media GmbH, Tel. 030/21 22
23-230,  E-Mail: s.wuerzig@will-media.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: