DPRG e.V.

Kick-off-Meeting des Arbeitskreises
Audiovisuelle Medien der DPRG in München

München (ots) - Am 27. Januar 2001 hat der Arbeitskreis Audiovisuelle Medien der DPRG erstmals in München getagt. Das im August 2000 neu gegründete Vorstandsressort Audiovisuelle Medien hatte Auftraggeber, Produzenten und Nutzer von AV-Medien zu einem Erfahrungsaustausch über die Möglichkeiten audiovisueller Medien in der PR eingeladen. Über 100 Interessenten haben sich beim Arbeitskreis gemeldet. Ziel der DPRG ist es, innerhalb des AV-Ressorts auf lange Sicht ein Handbuch zu erarbeiten, das dem PR-Profi die wesentlichen Fragen rund um Planung, Produktion und Einsatz von AV-Medien beantwortet, Rechts- und Vertragsfragen ebenso erläutert, wie die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit TV-Anstalten, der AV-Medien im Internet und vieles mehr. Schon im Vorfeld der ersten Veranstaltung haben die DPRG und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) vereinbart, wechselseitig Fachreferenten zu ihren Veranstaltungen einzuladen und Arbeitsergebnisse austauschen. Der BDI wird die DPRG bei der Ausarbeitung eines Handbuches unterstützen. Auf der Münchner Kick-off-Veranstaltung haben sich nach einem allgemeinen Brainstorming zunächst zwei Arbeitsgruppen gebildet. Die Arbeitsgruppe "Strategie" ist davon überzeugt, daß sich die Bedeutung und das Leistungsspektrum der PR durch die Möglichkeiten der AV Medien deutlich erweitern wird. In einem ersten Schritt wird die Arbeitsgruppe "Strategie" mit Evaluationen von Kernprozessen konkrete Orientierungshilfen für Entscheider entwickeln. Drei Arbeitsfelder wurden für erste Datensammlungen und Analysen des "ist"-Zustandes identifiziert: 1. Bedarfswahrnehmung "Beratung" auf Kundenseite. 2. Bedarfswahrnehmung "Content" auf Seiten professioneller Distributoren. 3. Bedarfswahrnehmung "Ausbildung" auf Seiten professioneller Ausbilder. Die zur konkreten Abwicklung von AV-PR Projekten notwendigen praktischen Hilfsmittel werden innerhalb der Arbeitsgruppe der "Praktiker" entwickelt. Diese wird sich im weiteren mit Rahmenbedingungen, Kommunikationskanälen, Strategien, Zielgruppen, Synergien und Inhalten auseinandersetzen. Diese Arbeitsgruppe wird unter anderem die Erarbeitung von Checklisten, den Aufbau eines Netzwerks, die Beobachtung technischer und inhaltlicher Trends im Markt und nicht zuletzt die Zusammenfassung der für AV-Medien relevanten gesetzlicher Rahmenbedingungen vorantreiben. Erste Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden zur DPRG MItgliederversammlung am 6. April 2001 erwartet. Ansprechpartner: Christina Kahlert, Vorstandsmitglied, Leiterin Ressort Audiovisuelle Medien ots Originaltext: DPRG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: BERUFSVERBAND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT RESSORT AUDIOVISUELLE MEDIEN ANSCHRIFT: CHRISTINA KAHLERT INDOC INDUSTRIE- UND FERNSEHFILM GMBH WALDHORNSTR. 4 80997 MÜNCHEN TELEFON: (089) 8 11 46 19 TELEFAX: (089) 8 11 01 73 E-MAIL: INDOC-FILM@T-ONLINE.DE INTERNET: HTTP://WWW.DPRG.DE BERUFSVERBAND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT ANSCHRIFT: ST. AUGUSTINER STR. 21 D-53225 BONN TELEFON: (0228) 9 73 92 87 (0228) 9 73 92 88 TELEFAX: (0228) 9 73 92 89 E-MAIL: DPRG-EV@T-ONLINE.DE INTERNET: HTTP://WWW.DPRG.DE Original-Content von: DPRG e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: