DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

ACLEDA - DEG unterstützt Gründung des Kreditinstitutes mit 1,4 Mio Euro in Kambodscha
Erste Transformation einer Nichtregierungsorganisation in eine Bank in Südostasien

    Köln (ots) - Kleinst- und Mikrounternehmen prägen die Wirtschaft
Kambodschas, denen aufgrund ihres überwiegend informellen Status und
fehlender dinglicher Sicherheiten der Zugang zum - ohnehin nur
schwach entwickelten - lokalen Kapitalmarkt verwehrt ist. Die
Transformation von ACLEDA in ein privatwirtschaftlich organisiertes
Kreditinstitut ist daher ein wichtiger Schritt, die Entwicklung
dieser Unternehmen zu fördern.
    
    Gegründet und aufgebaut auf Initiative und mit Unterstützung von
UNDP und ILO half ACLEDA zunächst Klein- und Kleinstunternehmen beim
Aufbau ihrer Geschäfte. Rasch wurde deutlich, dass sich ohne die
Bereitstellung von Kapital diese Unternehmen nicht etablieren können.
1995 nahm ACLEDA daher das Finanzierungsgeschäft auf. Hierzu erhielt
ACLEDA von UNDP/ILO/SIDA einen Zuschuss von insgesamt rd. 5 Mio USD
und von KfW zwei Kreditlinien aus FZ-Mitteln zzgl. weiterer
geringfügiger Mittel anderer Geberorganisationen. ACLEDA operiert
nach betriebswirtschaftlichen Prinzipien und hat 1998 die
Rentabilitätsschwelle erreicht.
    
    ACLEDA vergibt Gruppendarlehen für i.d.R. informelle
Mikrounternehmen in Höhe von umgerechnet 50 bis 600 DM je Person mit
einer Laufzeit von 3 - 6 Monaten. Darüber hinaus Einzeldarlehen an
Kleinunternehmen von 300 bis 25.000 USD mit Laufzeiten von bis zu 3
Jahren. ACLEDA betreut heute rd. 60.000 Darlehen. Die
Darlehensbedienungsquote liegt über 98 %. Überwiegend Frauen sind
Kunden von ACLEDA, die auf diese Weise den Lebensunterhalt ihrer
Familien sichern. Neben der Hauptverwaltung in der Hauptstadt Phnom
Penh unterhält ACLEDA landesweit 27 Filialen und beschäftigt rd. 280
Mitarbeiter. Nunmehr wird das Kreditgeschäft der ACLEDA-NGO auf die
jetzt gegründete ACLEDA-Bank übertragen. Als formelle Bank wird
ACLEDA unabhängiger von internationalen Geberorganisationen und  kann
ihr Kreditgeschäft mit einer breiteren Refinanzierungsbasis ausbauen.
    
    Die DEG war an der Konzeption und Umsetzung der Transformation
zusammen mit den anderen Gesellschaftern IFC, FMO und Triodos sowie
ACLEDA-NGO aktiv beteiligt. Das finanzielle DEG-Engagement stärkt die
Kapitalbasis der ACLEDA-Bank. Durch die DEG-Einbindung wird auch das
Vertrauen der Darlehensnehmer und zukünftiger Kapitalanleger in die
neue Institution gestärkt. Durch ihren Sitz im Aufsichtsrat arbeitet
die DEG an geschäftspolitischen Entscheidungen aktiv mit.
    
ots Originaltext: DEG Deutsche Investitions-
und Entwicklungshilfe mbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Ihr DEG-Ansprechpartner:
Hubertus Graf von Plettenberg
Telefon: +49 2 21 49 86-1 41
Telefax: +49 2 21) 49 86-2 92
eMail: pb@deginvest.de

Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: