DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Neues Messe- und Ausstellungszentrum entsteht in der bulgarischen Haupstadt Sofia
DEG-Darlehen ermöglicht Aufbau einer modernen Messeinfrastruktur

    Hannover (ots) - Sofia wird zum führenden Messeplatz Bulgariens.
Seine Ausstellungskapazitäten sind allerdings begrenzt.
Veranstaltungen finden meist in gemieteten Räumen und Hallen statt.
Es fehlt ein Komplex, der speziell für Fachmessen und
-veranstaltungen genutzt werden kann.
    
    Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH,
Köln, ermöglicht mit einem langfristigen Darlehen in Höhe von 767.000
Euro der bulgarischen Messegesellschaft IEC International Exhibition
Center AD den Bau und Betrieb eines Messe-und Ausstellungszentrums
mit internationalem Zuschnitt.
    
    Der noch unzureichend entwickelte Finanzmarkt Bulgariens ist nicht
in der Lage, die für die Realisierung eines solchen Projektes
erforderlichen langfristigen Mittel bereitzustellen.
    
    Um das Projekt zu realisieren, wird sich die Municipal Bank AD,
ein Finanzierungsinstitut der bulgarischen Kommunen, an der IEC
beteiligen. Damit die Municipal Bank erstmals ein langfristiges
Engagement bei einem privaten Unternehmen eingehen kann, stellt die
DEG darüber hinaus der Bank ein langfristiges Darlehen in Höhe von
1,2 Mio Euro zur Verfügung.
    
    Als weiterer Finanzier konnte die HypoVereinbank Bulgaria,
München/Sofia gewonnen werden, die sich mit einem langfristigen
Darlehen in Höhe von 1,9 Mio Euro beteiligt.
    
    Die deutsche mittelständische Unternehmensgruppe IEG-GIMA,
Hamburg, ein führender Anbieter internationaler Fachveranstaltungen
in Osteuropa, machte 1993 die Privatisierung der bulgarischen
Messeaktivitäten und ihre Entwicklung zu einem erfolgreichen privaten
Unternehmen  möglich. Die IEG, heute Teil der englischen Gruppe ITE
Group PLC, London, engagiert sich mit 920.000 Euro im Projekt.
    
    Das neue moderne Messe- und Kongresszentrum stellt den Beginn des
Standortes Sofia als regionales Messezentrum für die Balkanländer
dar. Es ist ein wichtiger Schritt, um ausländische Unternehmen auch
auf diesem Wege stärker für den bulgarischen Markt zu interessieren.
    
ots Originaltext: DEG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Ihr DEG-Ansprechpartner:
Hubertus Graf von Plettenberg
Telefon: +49 2 21 49 86-1 41
Telefax: +49 2 21) 49 86-2 92
eMail: pb@deginvest.de

Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: