Konrad Adenauer Stiftung e. V.

Glücksfall oder Störfall Kind? Abend-Talk der Konrad-Adenauer-Stiftung über Familie in der Gesellschaft

Berlin (ots) - Erfolg, Karriere und Unabhängigkeit, so lauten die Glücksversprechen an der Schwelle zum neuen Jahrtausend. Den mobilen flexiblen Arbeitnehmer/oder Arbeitnehmerin fordert auch unsere härter werdende Arbeitswelt. Wen wundert es, wenn vor allem jüngere Leute ihr privates Glück auf flexiblere, unabhängige Weise suchen? Familie als dauerhafte Lebensform mit Abhängigkeiten und Pflichten scheint demgegenüber eher unzeitgemäß. Kinder passen in eine solche individuelle und wenig kompromissbereite Lebensgestaltung nicht hinein. "Glücksfall oder Störfall Kind?" fragt deshalb die Konrad-Adenauer-Stiftung in einem Abend-Talk am Dienstag, 25. Januar 2000, 18.00 Uhr (Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin). Prominente Wissenschaftler und Journalisten diskutieren, warum viele junge Menschen ihre Familienwünsche nicht umsetzen und welche Ansatzpunkte und Anreize die Politik bieten muss, damit sich die Bedingungen für Familien verbessern. Welche neuen Leitbilder brauchen wir, damit Kinder nicht nur als Konsumenten in dieser Gesellschaft von Interesse sind? Es diskutieren: * Konrad Adam, FAZ * Prof. Dr. W. E. Fthenakis, Staatsinstitut für Frühpadagogik * Dr. Susanne Mayer, Die Zeit * Dorothea Störr-Ritter MdB * Moderation: Tissy Bruns, Der Tagesspiegel ots Originaltext: Konrad-Adenauer-Stiftung Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Sprecherin: Elke Tonscheidt Rathausallee 12, 53757 Sankt Augustin, Telefon: 02241/246-435 und -436, Telefax: 02241/246-591 E-mail: elke.tonscheidt@vb.kas.de, Internet: http://www.kas.de Original-Content von: Konrad Adenauer Stiftung e. V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: