Commerzbank Aktiengesellschaft

Commerzbank mit AktienanleihePLUS auf Deutsche Bank

Frankfurt/M. (ots) - Die Commerzbank begibt am 18. Januar 2001 eine AktienanleihePLUS auf Namensaktien der Deutsche Bank AG im Volumen von 10 Millionen Euro. Der Kupon der dreizehnmonatigen Anleihe beträgt 11% p.a., der Emissionspreis liegt bei 99,40%. Diese neuartige Konstruktion der Aktienanleihe besitzt neben dem Basispreis ein weiteres Rückzahlungskriterium: eine Kursschwelle unter dem Basispreis. Wenn der Kurs der Aktie diese während der ganzen Laufzeit nicht berührt oder unterschreitet, wird die AktienanleihePLUS zu 100% des Nominalbetrags zurückgezahlt - selbst wenn die Aktie bei Fälligkeit unter dem Basispreis schließt. Dabei liegt die Kursschwelle in der Regel etwa 20-40% unter dem Kurs der Aktie bei Emission und bietet damit neben dem hohen Kupon ein zusätzliches Sicherheitsplus. Die Emittentin wird die Teilschuldverschreibung am 25. Februar 2002 entweder zu 100% des Nennbetrags von 1000 ¤ oder alternativ durch Lieferung von 11 Namensaktien der Deutsche Bank AG zurückzahlen. Letztere Alternative wird sie wählen, wenn der Xetra-Schlusskurs am 19. Februar 2002 an der Wertpapierbörse in Frankfurt unter 90,91 ¤ liegt und mindestens ein Kurs der Deutsche Bank-Namensaktie während der Laufzeit auf oder unterhalb von 70 ¤ festgestellt wurde. Die Valutierung der Anleihen, die in Xetra und an der Frankfurter, Stuttgarter und Düsseldorfer Wertpapierbörse gehandelt werden, erfolgt am 25. Januar 2001. WKN: 605 713 Reuters: COBABOND35 ots Originaltext: Commerzbank AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Verantwortlich: Commerzbank AG Zentraler Stab Kommunikation - Presse 60261 Frankfurt am Main Tel. (069) 136-22830 Fax (069) 136-22008 E-mail: Pressestelle@commerzbank.comInternet: http://www.commerzbank.de Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: